Chemieprofessor aus Münster erhält hoch dotierten Forscherpreis

07.12.2006

(dpa) Für seine Grundlagenforschung in der Radikalchemie erhält der Münsteraner Wissenschaftler Prof. Armido Studer einen mit 150.000 US-Dollar (rund 113 000 Euro) dotierten Nachwuchsforscherpreis des Schweizer Pharmakonzerns Novartis.

Der gebürtige Schweizer Studer werde für seine Arbeit zur Entwicklung neuer ungiftiger Stoffe ausgezeichnet, berichtete die Universität Münster. Der 39-Jährige forschte in der Schweiz, den USA und lehrt seit 2004 in Münster. Den Chemie-Forschungspreis «Novartis Young Investigator Award» vergibt das Unternehmen seit 2002 jährlich an jüngere herausragende Wissenschaftler im Alter unter 40 Jahren.

Weitere News aus dem Ressort Personalia

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Vis-à-Vis mit UV/VIS