26.11.2008 - Fritsch GmbH

Fritsch als Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter zertifiziert

Dieses Gütesiegel weist die Fritsch GmbH nach eigenen Angaben seit Ende Oktober 2008 gegenüber Zollbehörden und Kunden als „sicheren Handelspartner“ aus.

Im Rahmen der Sicherheitsinitiative der Europäischen Union wurde der Status des so genannten "Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten" am 1. Januar 2008 europaweit eingeführt. Die internationale Lieferkette vom Hersteller einer Ware bis zum Endverbraucher wird damit ein Stück sicherer.

Ein Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter besitzt einen besonderen Status: Er wird von den Zollverwaltungen als besonders sicher, zuverlässig und vertrauenswürdig anerkannt. Dafür kann er besondere Vergünstigungen in der Zollabfertigung in Anspruch nehmen – was im grenzüberschreitenden Handel zu deutlichen Zeit- und Kostenvorteilen führen kann.

Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen als einer der ersten Hersteller anwendungsorientierter Laborgeräte den Status eines Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten (AEO – Authorized Economic Operator) erhalten - als 88. Unternehmen deutschlandweit - als 259. Unternehmen weltweit. Der Fritsch GmbH wurde der höchste Status des AEO-Zertifikates „Zollrechtliche Vereinfachungen/Sicherheit“ (AEO-F) erteilt, und dies berechtigt das Unternehmen zu Vereinfachungen bei der ansonsten recht komplexen Anmeldung von Waren bei den Zollbehörden.

Bei Inhabern eines AEO-Zertifikates wird weniger häufig eine Prüfung von Waren oder Unterlagen vorgenommen. Notwendige Kontrollen werden von den Zollbehörden vorrangig durchgeführt. Dies führt zu weniger Verspätungen im Versand.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Fritsch