28.03.2002 -

TitroLine alpha plus, ein Einzelgänger oder Teammitglied

Auf der Internationalen Fachmesse "Analytica", München (23. - 26.4.2002) wird der neue Kompakttitrator "TitroLine alpha plus " von Schott-Geräte, Mainz, eine kundenorientierte Weiterentwicklung unseres des erfolgreichen Titrators "TitroLine alpha" zum ersten Mal präsentiert.

Der "TitroLine alpha plus" ist ebenso wie das Vorgängermodell ein kompakter, flexibler, sehr robuster und universell einsetzbarer Titrator. Die Bandbreite reicht von einfachen Endpunkttitrationen wie die Bestimmung der Gesamtsäure in Wein, über pH-stat-Anwendungen wie die Bestimmung der Enzymaktivität, Wasserbestimmungen nach Karl- Fischer, bis hin zu komplexen und schwierigen nichtwässrigen Titrationen wie z. B. die Bestimmung der Säure- und Basenzahl in Ölen (TAN/TBN).

Dabei kann der "TitroLine alpha plus" aber nicht nur selbst titrieren. Die Titrationen können auch von weiteren angeschlossenen Kolbenbüretten durchgeführt werden. Diese können ebenfalls zum Vordosieren eingesetzt werden. Durch den Anschluss von Kolbenbüretten, Probenwechsler, Analysenwaage, Drucker oder PC wird damit aus dem Einzelgänger ein Teammitglied.

Das große Grafik-Display mit Online-Kurve, gibt sofort Auskunft über den Titrationsverlauf. Das Warten auf den Druckerausdruck entfällt. Fünf Softkeys am Gerät, dialoggeführte Software und ca. 100 vorparametrierte Methoden, ermöglichen ein sehr angenehmes und einfaches Arbeiten. Der sehr leicht und sehr schnell mit einem Handgriff zu wechselnde Dosieraufsatz unterstreicht ebenfalls die bequeme Arbeitsweise. Neben den 10, 20 und 50 ml-Wechselaufsätze werden für Mikrotitrationen auch 1 ml- und 5 ml-Wechselaufsätze angeboten.

Der "TitroLine alpha plus" ist ein kompakter, flexibler, sehr robuster und universell einsetzbarer Titrator. Die Bandbreite reicht von einfachen Endpunktstitrationen wie die Bestimmung der Gesamtsäure in Wein, über pH-stat-Anwendungen wie die Bestimmung der Enzymaktivität, Wasserbestimmungen nach Karl-Fischer, bis hin zu komplexen und schwierigen nichtwässrigen Titrationen wie z. B. die Bestimmung der Säure- und Basenzahl in Ölen (TAN/TBN). Dabei kann der "TitroLine alpha plus" nicht nur selbst titrieren. Die Titrationen können auch von weiteren angeschlossenen Kolbenbüretten durchgeführt werden. Diese können ebenfalls zum Vordosieren eingesetzt werden. Durch den Anschluss von Kolbenbüretten, Probenwechsler, Analysenwaage, Drucker oder PC wird aus dem Einzelgänger ein Teammitglied. Das Logbuch mit zahlreichen Unterlagen zur Qualitätssicherung inkl. Formularen und Checklisten erleichtert die Validierung (DQ, IQ, OP, PQ) des Titrators.