Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Tocopherylacetat



Strukturformel
Allgemeines
Trivialname Vitamin-E-Acetat
Andere Namen
  • Tocopherylacetat
  • DL-α-Tocopherylacetat
Summenformel C31H52O3
CAS-Nummer 7695-91-2
Kurzbeschreibung grünlich-gelbe Flüssigkeit
Vorkommen nur synthetisch
Physiologie
Funktion
Täglicher Bedarf Vitamin-E-Äquivalent
Folgen bei Mangel
Überdosis
Eigenschaften
Molare Masse 472,76 g/mol
Aggregatzustand flüssig
Dichte 0,96 g·cm−3
Schmelzpunkt −27,5 °C
Siedepunkt >300 °C (Thermolyse)
Löslichkeit gut in Fetten, nicht in Wasser
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Name

DL-α-Tocopherylacetat (Vitamin E-acetat) ist ein synthetisches Vitamin-E-Derivat mit gleichen biochemischen Eigenschaften wie Vitamin E.

Beschreibung

Das synthetische Vitamin E-Derivat dl-α-Tocopherylacetat ist ein racemisches, nicht unbedingt äquimolares, Gemisch von etwa 8 Isomeren. Die ölige, geruchlose Flüssigkeit wird in so hoher Reinheit hergestellt, dass sie auch für die Medikamenten-Herstellung eingesetzt werden kann. Synthetisches Vitamin E wird auch gerne als Futtermittel-Zusatz und Zusatz für Kosmetika verwendet.

Herstellung

Die Herstellung von Vitamin E Acetat ist ein mehrstufiger Prozess. Eine mögliche Synthesekette, ausgehend von 2,3,6-Trimethylphenol lautet:

Vitamin E-Acetat wird u.a. von BASF, E. Merck (India) und F. Hoffmann-La Roche hergestellt.

Siehe auch

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Tocopherylacetat aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.