Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Nachwuchswissenschaftler optimieren den Einsatz des natürlichen Kältemittels Kohlendioxid

Preisträger des Natural Refrigeration Awards ausgezeichnet

16.11.2009

Auf ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung hat die europäische Initiative für natürliche Kältemittel eurammon die Preisträger des Natural Refrigeration Awards prämiert. Gewinnerin ist Julia Mildenberger von der Technischen Universität Braunschweig mit einer Diplomarbeit zum „Aufbau eines Prüfstandes zur Untersuchung der Vereisungsproblematik einer Kohlendioxid-Luft/Wasser-Wärmepumpe mit Naturumlaufabtauung“. Im Rahmen ihres Examens hat Mildenberger eine neue, energetisch optimierte Methode entwickelt, um den Verdampfer einer mit Kohlendioxid betriebenen Wärmepumpe zu enteisen. Die dafür benötigte Wärme wird während des Naturumlaufs dem Heißwassertank entnommen und durch Dichteunterschiede des Kältemittels zum Verdampfer transportiert. Im Wärmepumpenmodus wird die Energie später mit einer höheren Effizienz dem Speicher wieder zugeführt.

Den zweiten Platz erhält Dr. Samer Sawalha, der am Stockholmer Royal Institute of Technology über „Kohlendioxid zur Kühlung von Supermärkten“ promoviert hat. Dritter Gewinner ist Dr. Stefan Elbel von der University of Illinois mit einer Doktorarbeit zum Thema „Experimentelle und analytische Untersuchung eines Zwei-Phasen-Ejektors zur Wiedergewinnung der Entspannungsenergie in einer transkritischen Kohlendioxid-Klimaanlage“. Die Nachwuchswissenschaftler haben ihre Arbeiten den internationalen Mitgliedern von eurammon vorgestellt und das mit der Auszeichnung verbundene Preisgeld in Höhe von insgesamt 5.000 Euro entgegengenommen.

„Die drei Gewinner haben unterschiedliche Aspekte des natürlichen Kältemittels Kohlendioxid erforscht“, so Monika Witt, Vorstandsvorsitzende von eurammon, der europäischen Initiative für natürliche Kältemittel. „Kohlendioxid gilt als vielversprechendes Kältemittel, denn es ist weder brennbar noch giftig, schützt die Ozonschicht und besitzt mit dem Referenzwert 1 ein niedriges direktes Treibhauspotenzial - Eigenschaften, die in dieser Kombination kein anderes Kältemittel bietet. Allerdings stellen der hohe Betriebsdruck und die niedrige kritische Temperatur besondere Anforderungen an Planer, Hersteller und Betreiber. Diese Herausforderungen zu meistern und das Potenzial von Kohlendioxid noch stärker für die Kältetechnik nutzbar zu machen, zählt zu den spannendsten Aufgaben unserer Branche.“

Mit dem Natural Refrigeration Award zeichnet eurammon die beste wissenschaftliche Abschlussarbeit auf dem Gebiet natürlicher Kältemittel aus. Die europäische Initiative für natürliche Kältemittel möchte so den wissenschaftlichen Nachwuchs dazu anregen, an nachhaltigen Lösungen für die Kälte- und Klimatechnik zu arbeiten. In diesem Jahr unterstützen die „Ss. Cyril und Methodius“-Universität, Fakultät für Maschinenbau, in Skopje, Mazedonien, und die belgisch-niederländische Fachzeitschrift Cool & Comfort den zum dritten Mal vergebenen Kältepreis.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über eurammon
  • News

    Natural Refrigeration Award 2013 ausgeschrieben

    Bereits zum fünften Mal schreibt eurammon den Natural Refrigeration Award für die beste Abschlussarbeit im Forschungsfeld der natürlichen Kältemittel aus. Seit 2005 ruft eurammon diesen Award alle zwei Jahre aus und unterstützt so das Wirken junger Wissenschaftler. In diesem Jahr wird der m ... mehr

    Natürliche Kältemittel auf die EU-Agenda setzen

    Im Interesse einer nachhaltigen Entwicklung der Kälteindustrie hat eurammon, die europäische Initiative für natürliche Kältemittel, eine Zusammenarbeit mit der European Cold Storage and Logistics Association (ECSLA) vereinbart. Ziel der gegenseitigen Mitgliedschaft ist es, sich auf Ebene de ... mehr

  • White Paper

    Vom Produzenten zum Verbraucher – Kühlkette mit natürlichen Kältemitteln

    Die Europäische Union ist der zweitgrößte Markt für Tiefkühlkost weltweit. Der Verbrauch von gekühlten und tiefgefrorenen Waren wächst dort jährlich um mehr als zehn Prozent. Das Managen der großen Lebensmittelmengen ist keine leichte Aufgabe für Pro mehr

    Der Klimawandel und die Bedeutung für die Kältetechnik

    Klimawandel, Treibhauseffekt und globale Erwärmung – im 21. Jahrhundert gibt es kaum ein Thema, das so allgegenwärtig und „heiß“ diskutiert wird. Überzeugte Zweifler des durch den Menschen verursachten Klimawandels verweisen auf Epochen der Erdgeschi mehr

  • Verbände

    eurammon

    eurammon ist eine gemeinsame europäische Initiative von Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen, die sich für den verstärkten Einsatz von natürlichen Kältemitteln engagieren. Als Kompetenzzentrum für die Anwendung natürlicher Kältemittel in der Kältetechnik sieht die Initiative ihre A ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.