Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Merck eröffnet OLED Technology Center China in Schanghai

21.06.2018

Merck hat die Eröffnung seines neuen OLED Technology Center China bekannt gegeben. Angesiedelt ist das Technologiezentrum in der Schanghaier Freihandelszone Pilot Free Trade Zone. Es wird lokalen Kunden maßgeschneiderte Lösungen für die Entwicklung innovativer OLED-Anwendungen bieten.

„Wir sind stolz auf die Eröffnung unseres OLED-Technologiezentrums in Schanghai. Es ergänzt die bestehenden OLED-Anwendungslabore in Korea und Taiwan und stärkt unser Engagement für die chinesische Displayindustrie“, sagte Michael Heckmeier, Leiter der Geschäftseinheit Display Solutions von Merck. „Das neue Zentrum unterstützt unsere Zielsetzung, als zuverlässiger lokaler Partner eng mit unseren Kunden zusammenzuarbeiten, um Innovationen voranzutreiben und sie dabei zu unterstützen, ihre Produkte schneller zur Marktreife zu bringen.”

Das OLED-Technologiezentrum in China bietet eine Reihe modernster Geräte und Reinraumeinrichtungen für die Herstellung und Charakterisierung von OLED-Bauelementen. Der Standort wird als Ort für die Zusammenarbeit zwischen Merck und seinen Kunden dienen, um gemeinsam ideale Lösungen für OLED-Displayprodukte zu entwickeln. Die Investition ist Ausdruck des kundenorientierten Ansatzes von Merck, den Anforderungen des Markts entsprechend hochreine, zuverlässige und effiziente OLED-Materialien für innovative Produkte zu entwickeln und Innovationen seiner Kunden zu unterstützen.

„China hat sich zum größten Markt für Smartphones und Unterhaltungselektronik entwickelt, der ein erhebliches Potenzial für Flachbildschirme birgt. Als weltweiter Markt- und Technologieführer für Displaylösungen setzt Merck verstärkt darauf, ein Spitzenreiter unter den Hauptakteuren im Bereich OLED-Materialien zu werden“, betonte Allan Gabor, Geschäftsführer des Performance-Materials-Geschäfts von Merck in China. „Wir bauen auf die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern in China, um deren Produkte und Bedürfnisse noch besser zu verstehen, die Geräteleistung mit aufeinander abgestimmten Materialien zu optimieren und Innovationen direkt hier in unserem lokalen OLED-Technologiezentrum voranzutreiben, das vom globalen Merck-Netzwerk unterstützt wird.“

Laut einem Bericht des chinesischen Wirtschaftsmagazins Economy & Nation Weekly gibt es in China bisher neun bereits fertiggestellte oder im Aufbau befindliche Produktionslinien für flexible AMOLED-Displays der 6. Generation. Die Gesamtinvestitionen in Höhe von 157,5 Milliarden RMB sind weltweit einmalig. Schätzungen von IHS Markit zufolge wird die Produktionskapazität für OLED-Displays in China bis zum Jahr 2020 28 % des Weltmarkts ausmachen. Das Land wird damit zum zweitgrößten Lieferanten von OLED-Displays weltweit.

Das OLED Technology Center China ist am Merck Performance Materials China Hub in Schanghai angesiedelt. Das Unternehmen hat dort kontinuierlich Investitionen getätigt, unter anderem in ein Flüssigkristallzentrum (2013), ein F&E-Zentrum für Displaymaterialien (2016) sowie ein Technology Application Network China (TANC) für Surface Solutions (2017).

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Merck
  • OLEDs
  • OLED-Materialien
Mehr über Merck
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.