29.01.2020 - Evonik Industries AG

Kanadas Wettbewerbshüter stimmen Evonik-Zugeständnissen für Peroxychem-Kauf zu

(dpa-AFX) Evonik und die kanadische Wettbewerbsaufsicht haben sich für den Fall einer erfolgreichen Übernahme des Wasserstoffperoxid-Herstellers Peroxychem auf Zugeständnisse geeinigt. Der Spezialchemiekonzern Evonik habe demnach dem Verkauf einer Peroxychem-Fabrik in Prince George in der Provinz British Columbia an das Unternehmen United Initiators zugestimmt, teilte die kanadische Wettbewerbsbehörde am Dienstag in Gatinuea mit. Der Schritt würde einen ausreichenden Wettbewerb auf dem Wasserstoffperoxid-Markt im Westen Kanadas sicherstellen, hieß es zur Begründung.

Während die EU-Kartellwächter der bereits im November 2018 angekündigten, 625 Millionen US-Dollar (567 Mio Euro) schweren Übernahme von Peroxychem zugestimmt haben, hatten kanadische und US-amerikanische Aufseher Bedenken angemeldet.

Die US-Handelsaufsicht FTC reichte sogar Klage gegen den Kauf ein, mit dem der MDax-Konzern eigentlich den Konzernumbau hin zur profitableren Spezialchemie vorantreiben will. In der Auseinandersetzung mit der FTC erreichte Evonik mittlerweile allerdings einen Etappensieg. Ein US-Richter wies Ende letzter Woche die Forderung der FTC zurück, die Transaktion zu blockieren. Allerdings kann die FTC gegen die Entscheidung Berufung einlegen.

Evonik bietet im Geschäftsbereich Active Oxygens den Kunden bereits selbst Lösungen rund um Wasserstoffperoxid an, allerdings eher Standardanwendungen. Mit Peroxychem kämen mehr Spezialitäten rund um das Desinfektions- und Bleichmittel hinzu, das Chlor ersetzen kann. Anwendungsgebiete sind etwa die Reinigung von Halbleiterfabriken, der Bereich rund um die Fleischverarbeitung und die Abwasserbehandlung.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Evonik
  • News

    Chemieprojekte zum nachhaltigen Umgang mit Wasser prämiert

    Trockenheit und heiße Sommer bestimmen vielerorts die Diskussion über Wasser. Dass die chemisch-pharmazeutische Industrie mit dieser Ressource verantwortlich umgeht, zeigen die Preisträger des diesjährigen Responsible-Care-Wettbewerbs. Sie wurden vom Verband der Chemischen Industrie (VCI) a ... mehr

    Für eine klimafreundliche Industrie: Kohlendioxid und Wasserstoff als Rohstoffe für nachhaltige Chemikalien nutzen

    Evonik und Siemens Energy haben eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Versuchsanlage in Betrieb genommen, die Kohlendioxid und Wasser zur Herstellung von Chemikalien nutzt. Die notwendige Energie liefert Strom aus erneuerbaren Quellen. Die Versuchsanlage ste ... mehr

    Evonik kauft Porocel für 210 Mio. Dollar

    Evonik kauft für 210 Millionen US-Dollar die Porocel Gruppe und beschleunigt damit das Wachstum im Geschäft mit Katalysatoren. Porocel mit Sitz in Houston, Texas (USA), verfügt über eine Technologie zur hocheffizienten Regenerierung von Entschwefelungskatalysatoren. Diese werden im wachsend ... mehr

  • Firmen

    Evonik Industries AG

    Die Infracor GmbH – eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Evonik Industries AG – ist Betreiber des Chemieparks Marl und Dienstleister für die dort ansässigen Gesellschaften sowie für Unternehmen außerhalb des Chemieparks. Als integraler Standortbetreiber und Komplettdienstleister erfü ... mehr

    Evonik Industries AG

    Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel fü ... mehr

    Evonik Technology & Infrastructure GmbH

    Die Analytik von Evonik ist Teil der Einheit Technology & Infrastructure. Wir verstehen uns als Ihr Problemlöser für Fragestellungen aus den Bereichen der Pharmaindustrie und Spezialchemie. Die Umsetzung der Analysen erfolgt je nach Aufgabenstellung an unseren Laborstandorten in Darmstadt, ... mehr

  • q&more Artikel

    Blick aufs Ganze

    Die Richtlinien der „guten Herstellungspraxis“ (Good Manufacturing Practice, GMP) sind heutzutage die Basis für jegliche Produktion und Vermarktung von pharmazeutischen ­Wirkstoffen (Active Pharmaceutical Ingredients, APIs) und Arzneimitteln. Umfangreiche ­Qualitätsmanagementsysteme dokumen ... mehr

  • Autoren

    Dr. Franz Rudolf Kunz

    Franz Rudolf Kunz, geb. 1958, absolvierte Diplom-Chemiestudium und Promotion an der Universität des Saarlandes (Saarbrücken) in den Fachbereichen Chemie bzw. Pharmazie und biologische Chemie. 1988 trat er in die analytische Abteilung der Forschung Organische Chemie der damaligen Degussa AG ... mehr