28.06.2021 - Pulsar Photonics GmbH

Erfolgreicher Exit: Schunk Group beteiligt sich an Pulsar Photonics

Lasermikrobearbeitung mit Ultrakurzpulslasern

Für den High-Tech Gründerfonds (HTGF) ist dieser Exit ein perfekter Match. Ein international agierender Technologiekonzern mit einer über 100-jährigen Historie und ein Startup werden von den jeweiligen Stärken des anderen profitieren.

"Die Ultrakurzpuls-Lasertechnologie ist für Schunk eine Technologieerweiterung, mit der wir unsere Expertise in der Optik und Photonik weiter vertiefen. Als hochinnovatives Unternehmen passt Pulsar Photonics daher perfekt zu unserer Innovationsinitiative „Success by Innovation", Dr. Arno Roth, Vorsitzender der Unternehmensleitung der Schunk Group.

"Wir freuen uns sehr über die Beteiligung der Schunk Group an Pulsar Photonics. Die finanzielle Stärke von Schunk und die bestehenden Netzwerke des Technologiekonzerns rund um die Welt eröffnen uns ganz neue Möglichkeiten unsere Spitzentechnologien weiter zu entwickeln und global zu vermarkten", Dr. Jens Holtkamp, einer der drei Gründungsgeschäftsführer von Pulsar Photonics.

"Eines der Ziele des HTGF ist die Vernetzung von etablierten Unternehmen und Start-ups, von der Zusammenarbeit profitieren beide. Wir wünschen Pulsar Photonics und der Schunk Group alles Gute für die gemeinsame Zukunft. Der HTGF finanziert viele Ausgründungen aus deutschen Forschungsinstitutionen. Neben der starken Technologie haben uns 2015 vor allem die drei Gründer überzeugt", Klaus Lehmann, Partner für den Bereich Industrial Tech beim High-Tech Gründerfonds.

Pulsar Photonics ist ein Spin-Off des Fraunhofer-Institut für Lasertechnik (ILT) aus Aachen. Die Unternehmensgründung 2013 wurde mit dem durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie initiierten Exist-Forschungstransfer unterstützt. 2015 war dann der HTGF der erste Investor der Pulsar Photonics 2018 kam dann die Falk Strascheg Holding an Bord.

Pulsar Photonics hat zu einen Komplettanbieter für die Lasermikrobearbeitung mit Kurzpuls- und Ultrakurzpulslasern entwickelt. Rund 40 Mitarbeiter sind heute für das Unternehmen tätig. Sie begleiten ihre Kunden von der Applikationsentwicklung bis zur Serienfertigung von Bauteilen für deren Produkte. Mit selbst entwickelten Lasermaschinen setzt Pulsar Photonics einen neuen Standard in der Laserbearbeitung mit Ultrakurzpulslasern. Durchdachte optische und sensorische Lösungen ermöglichen die Steigerung von Effizienz und Zuverlässigkeit. Benutzerfreundliche Software und die einfache Bedienbarkeit der Maschinen ermöglichen weitere Leistungssteigerungen und verringern die Fehlerwahrscheinlichkeit

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Ultrakurzpulslaser
  • Lasertechnik
  • Kurzpulslaser
Mehr über Pulsar Photonics
  • Firmen

    Pulsar Photonics GmbH

    Die Pulsar Photonics GmbH ist ein 2013 gegründetes technologieorientiertes Spin-off des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT. Das Leistungsspektrum unseres Unternehmens umfasst die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Lasermaschinen für die Materialbearbeitung mit Kurz- und ... mehr

Mehr über High-Tech Gründerfonds Management