09.02.2012 - Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV)

Prüfnorm zur optischen Permeationsmessung an Kunststoffverpackungen als Merkblatt erschienen

Die Industrievereinigung für Lebensmitteltechnologie und Verpackung e.V. IVLV hat eine Norm zur „Prüfung von Kunststoffen – Bestimmung der Sauerstoffdurchlässigkeit – optisches Verfahren zur Messung an Packstoffen (Folien und Formteile)“ herausgegeben. Das Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV hat ein Verfahren mit entwickelt und das Merkblatt erstellt.

Die Sauerstoffdurchlässigkeit ist eines der wichtigsten Kriterien von Packstoffen, die für Lebensmittel und Pharmazeutika geeignet sind. Bisher wird die Sauerstoffdurchlässigkeit hauptsächlich durch das manometrische oder das sauerstoffspezifische Trägergasverfahren mit einem elektrochemischen Sensor gemessen. In den letzten Jahren hat sich diese Sensortechnik für Sauerstoff weiterentwickelt. Es entstanden Sauerstoffsensoren, die optisch ausgelesen werden können. Sie basieren auf fluoreszierenden, sauerstoffsensitiven Schichten. Die Sensoren sind für den Einsatz in der Gasphase und in Flüssigkeiten geeignet. Sie haben sich in der Biotechnologie und Getränketechnologie etabliert. Zunehmend werden sie für Permeationsmessungen eingesetzt, gegenwärtig vor allem zur Barrieremessung bei befüllten Getränkeflaschen. Wichtige Gründe sind ihre Effizienz und breite Anwendbarkeit.

Trotz der wachsenden Bedeutung fehlen anerkannte Standards und Messmethoden für diese neuen Verfahren. Das Fraunhofer IVV hat deshalb mit einem Industriepartner ein Permeationsmessverfahren entwickelt und validiert. Die Messung der Sauerstoffdurchlässigkeit wird jetzt in einer IVLV-Norm der Industrievereinigung für Lebensmitteltechnologie und Verpackung e.V. IVLV beschrieben.

Die Norm soll als Grundlage für eine DIN, CEN beziehungsweise ISO-Norm dienen, die in Kooperation mit Messgeräteherstellern, Instituten und Anwendern ab 2012 oder 2013 erstellt werden sollen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Fraunhofer-Institut IVV
  • News

    Pflanzliche Proteine ersetzen erdölbasierte Rohstoffe

    Proteine gehören wie Cellulose, Lignin und Fette zu den nachwachsenden Rohstoffen. Ihr Potenzial für die chemische Industrie wird bisher kaum genutzt. Dies wollen Forscherteams des Fraunhofer-Instituts für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV gemeinsam mit Partnern ändern und die vielverspr ... mehr

    Biologisch abbaubare Kunststoffalternativen für die Kosmetikbranche

    Rund 38 Kilogramm Plastikmüll fallen in Deutschland jährlich pro Kopf an. Mit dem Ziel, ein nachhaltiges Gesamtkonzept aus biologisch abbaubaren Verpackungsalternativen im Kosmetikbereich zu schaffen, forschen Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechn ... mehr

    Neue Institutsleiterin im Fraunhofer IVV

    Zum 1. November 2019 wird Prof. Dr. Andrea Büttner als Institutsleiterin des Fraunhofer-Instituts für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV in Freising berufen. Die Wissenschaftlerin etablierte am Fraunhofer IVV in den letzten Jahren bereits das Geschäftsfeld Produktwirkung sowie die Abteilu ... mehr

  • Forschungsinstitute

    Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV)

    Das Fraunhofer IVV ist Ihr Partner für Forschungs- und Entwicklungsaufgaben aus der Industrie. Neben der industriellen Forschung bearbeiten wir öffentlich geförderte Forschungsprojekte. mehr

  • q&more Artikel

    Oligomere in polyesterbasierten Lebensmittelverpackungen

    Lebensmittelverpackungen ermöglichen viele Vorteile im Hinblick auf die Handhabung und Qualität von Lebensmitteln. Verpackungen aus Plastik haben hierbei die Vorzüge, dass sie leicht und flexibel sind und unterschiedlichsten Polymermodifikationen ein breites Anwendungsspektrum ermöglichen. mehr

  • Autoren

    Dr. Maria Hoppe

    Maria Hoppe, Jahrgang 1987, studierte von 2007–2013 Chemie an der Freien Universität Berlin und der Universität von Amsterdam. Von 2013–2018 war sie Doktorandin am Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV in der Abteilung Produktsicherheit und Analytik. 2018 erfolgte der ... mehr