Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Schott-Chef Ungeheuer wird VDI-Präsident

23.11.2012

Prof. Dr.-Ing. Udo Ungeheuer ist neuer Präsident des VDI Verein Deutscher Ingenieure. Ungeheuer wurde am 21. November 2012 von der Vorstandsversammlung des VDI einstimmig zum Präsidenten gewählt. Der 62-jährige Vorstandsvorsitzende der Mainzer Schott AG tritt sein Amt zum 1. Januar 2013 an.

Ungeheuer schloss sein Maschinenbaustudium an der RWTH Aachen 1979 als Diplom-Ingenieur ab. Bereits seit 1977 ist Ungeheuer Mitglied des VDI. 1985 promovierte er zum Dr.-Ing., 2006 wurde er zum Honorarprofessor der Fachhochschule Mainz bestellt. Zunächst als Geschäftsführender Oberingenieur an der RWTH Aachen tätig, wechselte Ungeheuer 1986 zum Autohersteller BMW, bevor er 1994 als Mitglied in die Konzernleitung der Schott AG eintrat. Ein Jahr später wurde er in den Vorstand des Unternehmens berufen. Seit 2004 ist Ungeheuer Vorstandsvorsitzender des internationalen Spezialglasherstellers.

Neben seinen Mandaten als Aufsichtsratsvorsitzender bzw. Aufsichtsratsmitglied mehrerer Schott Tochtergesellschaften ist er Präsident des Bundesverbandes Glasindustrie e. V. (BV Glas), Vorsitzender Beirat Mitte der Deutschen Bank, Mitglied des Beirates der Rheinland-Pfalz Bank, Mitglied des Beirates der Coface Deutschland und Mitglied im Landeskuratorium Rheinland-Pfalz/Saarland des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Schott
Mehr über VDI
  • News

    Prozessintensivierung: Viel mehr aus viel weniger machen

    Prozessintensivierte Verfahren in der chemischen Industrie bergen ein hohes Ressourceneffizienzpotenzial, da sie dazu beitragen, Materialien und Energie einzusparen. In den 1970er Jahren kam die Idee auf, mittels Prozessintensivierung die Entwicklung bahnbrechender Technologien anzustoßen. ... mehr

    Funktionale Sicherheit in der Prozessindustrie

    Bei der Verhinderung von sicherheitsrelevanten Ereignissen, und insbesondere von Störfällen, nimmt die Bedeutung der Prozessleittechnik (PLT) seit Jahren zu. Die neue Richtlinie VDI/VDE 2180 Blatt 1 basiert auf IEC 61511 und gilt für Anlagen der Prozessindustrie, z. B. der chemischen und pe ... mehr

    VDI-Ehrenmedaille für Peter Stephan

     Die VDI-Gesellschaft Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (GVC) zeichnet Prof. Dr.-Ing. Peter Stephan mit der goldenen VDI-Ehrenmedaille für seine Arbeiten und Erfolge auf dem Gebiet der Wärme- und Stoffübertragung aus. Im Rahmen der ProcessNet-Jahrestagung 2018 in Aachen würdigte de ... mehr

  • Videos

    VDI Science Sclam: BremChem, das Essigmobil

    Premiere auf der Hannover Messe 2014: Beim ersten "VDI Science Slam" rockte unser Nachwuchs buchstäblich die Bühne am VDI-Stand. Unter dem Motto „Life-Sciences featuring ChemCar" lieferten sich junge Talente einen Wettbewerb nach dem Vorbild der Poetry-Slams. Mit dabei waren auch Bennet Brü ... mehr

    VDI Science Slam: Von Bienchen und Blümchen

    Premiere auf der Hannover Messe 2014: Beim ersten "VDI Science Slam" rockte unser Nachwuchs buchstäblich die Bühne am VDI-Stand. Unter dem Motto „Life-Sciences featuring ChemCar" lieferten sich junge Talente einen Wettbewerb nach dem Vorbild der Poetry-Slams. Mit dabei waren auch Christian ... mehr

    VDI Science Slam: TUC Mobil - Die Rennmaschine

    Premiere auf der Hannover Messe 2014: Beim ersten "VDI Science Slam" rockte unser Nachwuchs buchstäblich die Bühne am VDI-Stand. Unter dem Motto „Life-Sciences featuring ChemCar" lieferten sich junge Talente einen Wettbewerb nach dem Vorbild der Poetry-Slams. Einer der Slammer ist Thomas Ja ... mehr

  • Firmen

    VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.

    mehr

  • Verbände

    VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.

    Mit seinem strategischen Wandel folgt der VDI seiner Vision, national und international anerkannter Dienstleister und Sprecher der Ingenieure und der Technik zu sein. Der VDI knüpft auch in Zukunft an seine bisherigen Erfolge an. Er konzentriert sich auf seine Stärken und Rollen: inter- und ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.