Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Natural Refrigeration Award 2013 ausgeschrieben

12.12.2012

Bereits zum fünften Mal schreibt eurammon den Natural Refrigeration Award für die beste Abschlussarbeit im Forschungsfeld der natürlichen Kältemittel aus. Seit 2005 ruft eurammon diesen Award alle zwei Jahre aus und unterstützt so das Wirken junger Wissenschaftler.

In diesem Jahr wird der mit insgesamt 5.000 Euro dotierte Preis der Initiative für natürliche Kältemittel zusammen mit der Fakultät für Thermische Verfahrenstechnik der Technischen Universität Hamburg-Harburg, Deutschland, sowie der norwegischen Fachzeitschrift KULDE og Varmepumper vergeben. Zusätzlich lädt eurammon die Gewinner dazu ein, ihre Abschlussarbeit im Rahmen der Preisverleihung vor dem internationalen Publikum der eurammon Tagung im Juni 2013 in Schaffhausen, Schweiz, zu präsentieren. Teilnehmende können ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 27. März 2013 einsenden.

 

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • TU Hamburg-Harburg
Mehr über eurammon
  • News

    Nachwuchswissenschaftler optimieren den Einsatz des natürlichen Kältemittels Kohlendioxid

    Auf ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung hat die europäische Initiative für natürliche Kältemittel eurammon die Preisträger des Natural Refrigeration Awards prämiert. Gewinnerin ist Julia Mildenberger von der Technischen Universität Braunschweig mit einer Diplomarbeit zum „Aufbau eines ... mehr

    Natürliche Kältemittel auf die EU-Agenda setzen

    Im Interesse einer nachhaltigen Entwicklung der Kälteindustrie hat eurammon, die europäische Initiative für natürliche Kältemittel, eine Zusammenarbeit mit der European Cold Storage and Logistics Association (ECSLA) vereinbart. Ziel der gegenseitigen Mitgliedschaft ist es, sich auf Ebene de ... mehr

  • White Paper

    Vom Produzenten zum Verbraucher – Kühlkette mit natürlichen Kältemitteln

    Die Europäische Union ist der zweitgrößte Markt für Tiefkühlkost weltweit. Der Verbrauch von gekühlten und tiefgefrorenen Waren wächst dort jährlich um mehr als zehn Prozent. Das Managen der großen Lebensmittelmengen ist keine leichte Aufgabe für Pro mehr

    Der Klimawandel und die Bedeutung für die Kältetechnik

    Klimawandel, Treibhauseffekt und globale Erwärmung – im 21. Jahrhundert gibt es kaum ein Thema, das so allgegenwärtig und „heiß“ diskutiert wird. Überzeugte Zweifler des durch den Menschen verursachten Klimawandels verweisen auf Epochen der Erdgeschi mehr

  • Verbände

    eurammon

    eurammon ist eine gemeinsame europäische Initiative von Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen, die sich für den verstärkten Einsatz von natürlichen Kältemitteln engagieren. Als Kompetenzzentrum für die Anwendung natürlicher Kältemittel in der Kältetechnik sieht die Initiative ihre A ... mehr

Mehr über TU Hamburg
  • News

    Industriekonsortium auf dem Weg zu grünem Kerosin

    Ein Förderantrag zum Bau einer industriellen Demonstrationsanlage und gemeinsame Forschung – darauf haben sich namhafte Partner im Rahmen einer Absichtserklärung unter dem Titel GreenPower2Jet (GP2J) verständigt. Ziel des Projektes ist es, nach einem erfolgreichen Pre-Engineering, eine indu ... mehr

    Flüssigkristall-Moleküle formen Nano-Ringe

    An DESYs Röntgenquelle PETRA III haben Forscher eine verblüffende Form der Selbstorganisation in Flüssigkristallen untersucht: Werden die Flüssigkristalle in zylindrische Nanoporen gefüllt und erhitzt, bilden ihre Moleküle beim Abkühlen geordnete Ringe – ein Zustand, der in dem Material son ... mehr

    Mit neuartigen Experimenten enträtselt: Warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

    Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige Flugzeuge, energieeffiziente Autos und sicherere Industrieanlagen. Wie die bemerkenswerten Eigenschaften der Nanoteilchen im Detail zusta ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.