25.01.2013 - Petroliam Nasional Berhad (PETRONAS)

PETRONAS und Evonik planen strategische Partnerschaft in Malaysia

LOI für neues Projekt in Pengerang unterzeichnet

Evonik Industries und PETRONAS planen ein gemeinsames Projekt in Malaysia. Dazu haben Dr. Dahai Yu, Vorstandsmitglied von Evonik Industries, und Datuk Wan Zulkiflee Wan Ariffin, President Downstream Business, PETRONAS, einen Letter of Intent (LOI) unterzeichnet.

Ziel des potenziellen Joint Ventures ist die Errichtung einer Produktionsplattform in Pengerang. Laut dem LOI planen PETRONAS und Evonik einen neuen Standort innerhalb des von PETRONAS entwickelten Komplexes Refinery & Petrochemical Integrated Development (RAPID) in Pengerang im Bundesstaat Johor. Dort sollen Produktionsanlagen mit einer Kapazität von 220.000 Tonnen Isononanol (INA), 110.000 Tonnen 1-Buten und 250.000 Tonnen Wasserstoffperoxid aufgebaut werden. Mit dem Wasserstoffperoxid soll vor Ort Propylenoxid nach dem lizenzierten umweltfreundlichen HPPO-Verfahren hergestellt werden, das Evonik gemeinsam mit ThyssenKrupp Uhde entwickelt hat. Die geplanten Anlagen könnten 2016 in Betrieb gehen.

Der Oxoalkohol INA ist ein Vorprodukt des Weichmachers DINP (Di-Isononylphthalat), der bei der Herstellung von Weich-PVC verwendet wird. Die wichtigsten Märkte und Endanwendungen sind Folien, Tapeten, Bodenbeläge aber auch Kabel und Automotive.

1-Buten wird als Comonomer für die Herstellung des Kunststoffs Polyethlyen eingesetzt. Wichtigste Wachstumsregionen für 1-Buten sind China, Südostasien, der Mittlere Osten und Europa.

Wasserstoffperoxid wird als Bleichmittel in der Papier- und Textilindustrie eingesetzt sowie zur umweltfreundlichen Oxidation und Desinfektion.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • 1-Buten
Mehr über Petronas
Mehr über Evonik
  • News

    Evonik blickt nach einem starken ersten Quartal noch zuversichtlicher auf das Gesamtjahr

    Evonik blickt nach einem starken ersten Quartal positiver auf das Gesamtjahr 2021. Aufgrund einer weltweit gestiegenen Nachfrage und höherer Verkaufspreise konnten Umsatz und Ergebnis gesteigert werden. Haupttreiber waren die drei Wachstumsdivisionen – Specialty Additives, Nutrition & Care ... mehr

    Evonik und InnovationLab bringen neue Batterietechnologie auf den Markt

    Evonik stellt auf der virtuellen Fachmesse LOPEC mit TAeTTOOz® eine neue Materialtechnologie für druckbare Batterien vor. Gemeinsam mit dem Unternehmen InnovationLab prüft der Spezialchemiekonzern die Integration dieser Materialtechnologie in gedruckte Elektronik, um neue Anwendungsmöglichk ... mehr

    Evonik kommt gut durch die Pandemie und schaltet wieder auf Wachstum

    Evonik hat im Jahr 2020 die im Mai gesteckten Finanzziele erreicht. Produktion und Logistik wurden weltweit gesichert, sämtliche Maßnahmen zum Schutz der Belegschaft konsequent umgesetzt. 2021 geht der Konzern nun wieder auf Wachstumskurs. „Wir haben den Härtetest der Pandemie bestanden“, s ... mehr

  • Stellenangebote

    Project Manager (m/w/d) Creavis Circular Polymer

    Evonik, eines der weltweit führenden Unter­nehmen der Spezialchemie, steht für attraktive Geschäfte und Inno­vations­kraft. Wir arbeiten in einer vertrauensvollen und ergebnis­orien­tierten Unter­nehmens­kultur, ausgerichtet auf profitables Wachstum und die Steigerung des Unter­nehmens­wert ... mehr

  • Firmen

    Evonik Industries AG

    Die Infracor GmbH – eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Evonik Industries AG – ist Betreiber des Chemieparks Marl und Dienstleister für die dort ansässigen Gesellschaften sowie für Unternehmen außerhalb des Chemieparks. Als integraler Standortbetreiber und Komplettdienstleister erfü ... mehr

    Evonik Industries AG

    Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel fü ... mehr

    Evonik Technology & Infrastructure GmbH

    Die Analytik von Evonik ist Teil der Einheit Technology & Infrastructure. Wir verstehen uns als Ihr Problemlöser für Fragestellungen aus den Bereichen der Pharmaindustrie und Spezialchemie. Die Umsetzung der Analysen erfolgt je nach Aufgabenstellung an unseren Laborstandorten in Darmstadt, ... mehr

  • q&more Artikel

    Blick aufs Ganze

    Die Richtlinien der „guten Herstellungspraxis“ (Good Manufacturing Practice, GMP) sind heutzutage die Basis für jegliche Produktion und Vermarktung von pharmazeutischen ­Wirkstoffen (Active Pharmaceutical Ingredients, APIs) und Arzneimitteln. Umfangreiche ­Qualitätsmanagementsysteme dokumen ... mehr

  • Autoren

    Dr. Franz Rudolf Kunz

    Franz Rudolf Kunz, geb. 1958, absolvierte Diplom-Chemiestudium und Promotion an der Universität des Saarlandes (Saarbrücken) in den Fachbereichen Chemie bzw. Pharmazie und biologische Chemie. 1988 trat er in die analytische Abteilung der Forschung Organische Chemie der damaligen Degussa AG ... mehr