Die Degussa AG und Shionogi & Co., Ltd. gründen ein Joint Venture in Japan

Degussa verfolgt mit diesem Schritt seine Strategie der Expansion in Japan und im asiatisch-pazifischen Raum auf dem Gebiet der Kieselsäureproduktion

24.06.2003

Die Degussa AG, Düsseldorf, und Shionogi & Co., Ltd., Osaka, Japan, gründen ein Joint Venture für Fällungskieselsäuren, Kieselgel und Mattierungsmittel. Das gaben die beiden Vorstandsvorsitzenden, Prof. Utz-Hellmuth Felcht, Degussa, und Motozo Shiono, Shionogi, heute in Tokio gemeinsam bekannt.

Das Joint Venture wird am 1. Oktober 2003 starten. Für das erste Jahr wird ein Umsatz von etwa 3 Mrd. Yen (22 Mio. Euro) erwartet. Degussa hält über ihre Tochtergesellschaft Degussa Japan Co., Ltd., Tokio, 51 Prozent der Anteile an dem neuen Unternehmen, Shionogi verfügt über 49 Prozent.

"Mit der Gründung dieses Gemeinschaftsunternehmens", so Felcht, "realisieren wir den nächsten Schritt unserer Expansionsstrategie für Kieselsäuren in Asien. Wir werden das neue Joint Venture nutzen, um unsere Position in Japan und dem asiatisch-pazifischen Raum systematisch auszubauen". Das neue Unternehmen wird vom umfassenden Know-how der Degussa bei Fällungskieselsäuren, Mattierungsmitteln, innovativer Produktentwicklung sowie von einem globalen Vertriebsnetz mit mehreren Zentren für Anwendungstechnologie profitieren.

"Shionogi verfolgt mit diesem Schritt zwei Ziele: Zum einen schärfen wir den Fokus unseres pharmazeutischen Geschäfts. Zum anderen schaffen wir durch die Bündelung der Kräfte mit Degussa eine bessere Zukunft für unsere Kieselsäure-, Kieselgel- und Mattierungsmittel-Aktivitäten", erklärt Shiono. Shionogi wird seine Kieselsäure-Aktivitäten des Unternehmensbereichs Industrial Chemicals mit Produktion, Vertrieb sowie Forschung und Entwicklung auf das neue Gemeinschaftsunternehmen übertragen.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Vis-à-Vis mit UV/VIS