04.12.2001 - Alfa Laval Mid Europe GmbH

Der Europamarkt für Anlagen und Zubehör für die Fest-Flüssig-Trennung

Preisdruck im Markt für Fest-Flüssig-Trennung

Der Europamarkt für Anlagen und Zubehör für die Fest-Flüssig-Trennung wird trotz momentaner Schwierigkeiten langfristig an Volumen zulegen. Die Unternehmensberatung Frost & Sullivan (www.water.frost.com) rechnet in einer neuen Analyse mit einem Umsatzzuwachs von 1,63 Milliarden US-Dollar im Jahr 2000 auf 2,13 Milliarden US-Dollar im Jahr 2007.

Ihre positiven Aussichten hat die Branche vor allem den Umweltvorgaben der EU zu verdanken. Zurzeit wird die Kommunalabwasserrichtlinie, einer der wichtigsten Pfeiler der EU-Gesetzgebung zum Thema Abwasser, in allen Mitgliedsstaaten in die nationalen Gesetze integriert. Damit erhöht sich in der Industrie und in den Kommunen, sprich bei den größten Endnutzern des Marktes, der Bedarf an entsprechenden Technologien und folglich auch an Systemen zur Fest-Flüssig-Trennung. Als weiteren Wachstumsfaktor nennt die Untersuchung den Nachrüstbedarf bei alten Anlagen und auch die Nachfrage nach neuen Separationssystemen steigt.

Innovationen zu niedrigen Preisen sind gefragt

Gleichzeitig wächst der Druck auf die Branche, bessere und an spezifische Erfordernisse angepasste Anlagen und Zubehör zu niedrigen Preisen anzubieten. Auch das Serviceniveau muss immer höheren Ansprüchen genügen. Entsprechend empfiehlt Frost & Sullivan den Akteuren, ihre Bemühungen auf Innovation in unterschiedlichsten Bereichen zu konzentrieren.

Wichtigstes Segment: Druckfilter

Als wichtigster Produktmarkt werden sich auch weiterhin die Druckfilter behaupten, trotz eines gewissen Preisdrucks im Segment für Kerzenfilter/Siebfilter. An zweiter Stelle folgen die Zentrifugen; auch hier ist von einer weiteren Stabilisierung auszugehen, da immer mehr Anwendungen auf diese Technologie umschwenken. Auf Platz drei liegen die Systeme zur mechanischen Klärung, die kurzfristig von den umweltbezogenen Investitionen in Südeuropa profitieren sollen. Bei den Vakuumfiltern ist trotz nennenswerter Chancen in einigen Nischenmärkten mit einem Anhalten des Abschwungs zu rechnen.

Marktführer: Pall

Europaweiter Marktführer ist laut Frost & Sullivan das Unternehmen Pall, der größte Hersteller von Kerzenfiltern. Eine wichtige Rolle spielen laut Studie auch Alfa Laval Separation und Baker Process.

Service wird wichtiger

Das größte Hindernis für ein schnelles Wachstum im Gesamtmarkt für Fest-Flüssig-Trennung besteht derzeit in der zunehmenden Reife einer Anzahl von Endnutzermärkten. Frost & Sullivan warnt die Akteure in diesem Zusammenhang davor, die Verschärfung des Wettbewerbs als kurzfristig zu betrachten. Wer im Markt bestehen will, muss seine Unternehmensziele neu überdenken und klar definieren. Weil davon auszugehen ist, dass in naher Zukunft weder die Preise noch die Margen steigen, rät die Studie den Anbietern dazu, sich ihren Anteil an den profitabelsten Endnutzermärkten zu sichern. Das Thema Service gewinnt immer mehr an Bedeutung und wird dem Markt voraussichtlich neue Impulse verleihen. Gleichzeitig wird der wachsende Trend zu strategischen Partnerschaften eine Neudefinition der Beziehung zwischen Zulieferern und Kunden mit sich bringen.

Nischenmärkte bieten Chancen

Abschließend betont Frost & Sullivan nochmals die Notwendigkeit, sich in einem solchen Umfeld flexibel und wandlungsfähig zu zeigen und die Herausforderungen aktiv anzunehmen. Obwohl große internationale Hersteller ihre Präsenz im Markt verstärken, bleiben ausreichend Perspektiven für kleinere Akteure, die bereit sind, sich in Nischenmärkten zu engagieren und wettbewerbsfähige Preise zu bieten.

Titel der Studie: Frost & Sullivan's Analysis Of The European Solid/Liquid Separation Equipment Market (Report 3962)

Weitere Informationen:

Stefan Gerhardt Public Relations Manager

Frost & Sullivan Klemensstrasse 9 60487 Frankfurt/Main Tel. 069-77033-11 Fax 069-234566 stefan.gerhardt@frost.com

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Frost & Sullivan
  • Trennung
  • Pall
Mehr über Alfa Laval
Mehr über Pall
  • News

    Danaher kauft Pall

    (dpa-AFX) In den USA steht eine milliardenschwere Fusion an: Der übernahmefreudige Technologiekonzern Danaher will den Filterspezialisten Pall schlucken, der auch Standorte in Deutschland hat. Nach der 13,8 Milliarden US-Dollar (12,3 Mrd Euro) teuren Hochzeit soll sich das frisch fusioniert ... mehr

    Pall Corp. übernimmt Filter Specialists Inc.

    Pall Corporation meldete die Übernahme von Filter Specialists Inc. (FSI), einem globalen Anbieter von Filterprodukten und –lösungen mit Hauptsitz in Michigan City im US-Bundesstaat Indiana. „Die Erweiterung unseres bestehenden Portfolios um die Produkte und Technologien von FSI bietet ideal ... mehr

    Pall richtet Proteomics-Servicecenter zur Optimierung von Forschungs- und Herstellungsprozessen ein

    Pall Corporation stellt eine komplexe Palette an industriegetesteten Chromatographiemedien vor, mit deren Einsatz sich Proteine bei der Wirkstofffindung, Entwicklung und Herstellung biotechnologischer und pharmazeutischer Produkte wesentlich einfacher trennen und reinigen lassen. Durch die ... mehr

  • Firmen

    Pall Filtersystems GmbH

    Die Pall Corporation SeitzSchenk Division ist ein weltweit tätiges Unternehmen, welches Spezialisten aus allen Bereichen der Prozessfiltration beschäftigt. Unser Ziel ist, Ihren Filtrationsprozess so reibungslos wie möglich zu machen, um Sie dabei zu unterstützen, Ihre Wettbewerbsstärke un ... mehr

    Pall GmbH

    Die Life Sciences Industrie ist durch das Streben nach schneller Markteinführung, maximaler Wirtschaftlichkeit und höchster Zuverlässigkeit ihrer Produkte geprägt. Die Pall Corporation bietet als Weltmarktführer in der Filtration und Separation die notwendigen Produkte und Dienstleistungen, ... mehr

    Pall Europe Limited

    Pall Corporation ist das größte und vielfältigste Filtrations-, Trennungs- und Reinigungsunternehmen der Welt. Unser technisches Know-how, unser Produktportfolio und unsere globale Reichweite sind unübertroffen. Diese Vielfalt ist eine beträchtliche Stärke. Sie ermöglicht es uns, Chancen br ... mehr

Mehr über Frost & Sullivan