21.05.2007 - Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG

Französisches Krebszentrum erneuert Rahmenvertrag für Eckert & Ziegler Implantate

Die Eckert & Ziegler AG hat seine Position als Partner des französischen Krebsbehandlungsinstituts Institut Curie behaupten und den bestehenden Kooperationsvertrag erneut verlängern können. Die Entscheidung für die Berliner Spezialisten, die einen Wert von knapp 2 Mio. EUR besitzt, fiel im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung gegen zahlreiche Konkurrenzangebote. Das Institut Curie zählt in Europa zu den Pionieren bei der Einführung eines neuen, besonders nebenwirkungsarmen Verfahrens zur Heilung von Prostatakrebs.

Bei der neuen Methode, der sogenannten Seed-Brachytherapie, werden millimeterkleine, schwach radioaktive Stäbchen mit einer Nadel in die Prostata implantiert. Im Gegensatz zu chirurgischen Operationen führt das Behandlungsverfahren - bei gleicher Effektivität - laut Unternehmen wesentlich seltener zu Inkontinenz- oder Impotenzproblemen. Zudem kann es ambulant durchgeführt werden.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Institut Curie
  • Eckert & Ziegler
  • Prostatakrebs
Mehr über Eckert & Ziegler