18.07.2008 - ystral gmbh

Forschen für die Oberflächenbeschichtung von morgen

Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn ist Forschungspartner im BMBF- Projekt

In drei Jahren wollen sie so weit sein. Dann möchten die Projektpartner Evonik Industries, die Fachhochschule Südwestfalen, das Partikelinstitut der Technischen Universität Braunschweig und die Firmen Ystral GmbH, Ballrechten-Dottingen, und SUNCoat GmbH in Zittau neue industrielle Verfahren und Anlagen zur Oberflächenbeschichtung von Trägersubstanzen wie Kunststofffolien, Polyestergewebe und Textilien mit nanoskaligen Sol-Gel-Material auf den Markt bringen.

Einer der Forschungspartner ist Prof. Dr. Peter Meisterjahn, Leiter des Labors für Nanoskalierende Materialien im Studiengang Bio- und Nanotechnologien an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn und Experte auf dem Gebiet der Sol-Gel-Herstellung.

"In dem Projekt geht es um die chemische Herstellung und oberflächentechnische Verarbeitung von nanoskaligen Sol-Gel-Materialien im produktionstechnischen Maßstab", erläutert Prof. Meisterjahn, "das heißt, wir beschichten in unserem Labor Kunststofffolien mit Hilfe der Sol-Gel-Technologie mit dem Ziel, diese mit verschiedenen Oberflächeneigenschaften, wie Kratzfestigkeit, leichte Reinigung oder Anti-Graffity-Effekte zu versehen. Diese Kunststofffolien können dann zum Oberflächenschutz beispielsweise in Fahrzeugen oder in der Möbelindustrie eingesetzt werden".

Das Beschichtungsverfahren, das Prof. Meisterjahn und seine Mitarbeiter zurzeit im Labor erforschen, soll für den industriellen Einsatz optimiert werden. Hierbei besteht eine enge Kooperation mit der Firma SUNCoat. Das Gesamtprojekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) innerhalb des Rahmenprogramms "Forschung für die Produktion von morgen" finanziell gefördert.

Im Science-to-Business-Center Nanotronics von Evonik in Marl laufen die Fäden der Projektpartner zusammen. Das heutige Geschäftsfeld Chemie von Evonik, damals noch unter dem Namen Degussa, hat dieses Center als Ideenlieferant für neue Produkte gegründet.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Labore
  • ystral
  • Sol Gel Technologies
  • Oberflächenschutz
  • Evonik Industries
  • Evonik
Mehr über ystral
Mehr über TU Braunschweig
  • News

    Leuchtende Moleküle

    Viele kennen den Effekt aus der Diskothek, wenn „Schwarzlicht“ Kleidung oder Schrifttafeln zum Leuchten bringt. Der Grund dafür sind so genannte fluoreszierende Farbstoffe. Sie senden einen Teil des Lichts, mit dem sie bestrahlt werden, in etwas anderer Weise zurück und leuchten dadurch. Fü ... mehr

    Biobasierte Bindemittel für Lithium-Ionen-Batterien entwickelt

    Wie lassen sich Lithium-Ionen-Akkus nachhaltiger herstellen? Bei der Beantwortung dieser Frage spielen auch die Bindemittel, die in den Elektroden eingesetzt werden, eine wichtige Rolle. Sie sollten gesundheitlich unbedenklich sein und im Sinne der Bioökonomie einen möglichst hohen biobasie ... mehr

    HZI und TU Braunschweig ehren Spezialisten für organische Synthese

    Medizinisch relevante Wirkstoffe finden sich häufig in der Natur. Um sie für Arzneimittel nutzbar zu machen, müssen sie aus natürlichen Quellen isoliert werden. Ist dies nicht in ausreichender Menge möglich, kommt die chemische Synthese ins Spiel. Ohne sie wären viele Wirkstoffe für Medikam ... mehr

Mehr über Evonik
  • News

    Evonik und InnovationLab bringen neue Batterietechnologie auf den Markt

    Evonik stellt auf der virtuellen Fachmesse LOPEC mit TAeTTOOz® eine neue Materialtechnologie für druckbare Batterien vor. Gemeinsam mit dem Unternehmen InnovationLab prüft der Spezialchemiekonzern die Integration dieser Materialtechnologie in gedruckte Elektronik, um neue Anwendungsmöglichk ... mehr

    Evonik kommt gut durch die Pandemie und schaltet wieder auf Wachstum

    Evonik hat im Jahr 2020 die im Mai gesteckten Finanzziele erreicht. Produktion und Logistik wurden weltweit gesichert, sämtliche Maßnahmen zum Schutz der Belegschaft konsequent umgesetzt. 2021 geht der Konzern nun wieder auf Wachstumskurs. „Wir haben den Härtetest der Pandemie bestanden“, s ... mehr

    Evonik bewältigt die Krise gut

    In einem anhaltend herausfordernden gesamtwirtschaftlichen Umfeld bewältigt Evonik die Krise weiterhin gut. Im dritten Quartal erreichte der Konzern ein bereinigtes EBITDA von 519 Millionen €, lediglich 4 Prozent unter dem Vorjahresquartal. Der Umsatz beläuft sich auf 2,92 Milliarden €, nac ... mehr

  • Stellenangebote

    Betriebsassistenten (m/w/d) als Stellvertretende Betriebsleiter

    Auf der Suche nach vielfältigen Karrieremöglichkeiten? Bei Evonik ist alles möglich, wenn die Chemie stimmt. Exploring opportunities. Growing together. Was Sie erwartet Vertretung des Betriebsleiters des Organosilanbetriebs 1 oder Chlorsilanbetriebs (CS) in Abwesenheit sowie fachli ... mehr

    Scientist (m/w/d) Cell Culture

    Exploring opportunities. Growing together. Planung und Durchführung der Kultivierung von Suspensionskulturen mit Fokus auf CHO-Zelllinien, inklusive biopharma-relevanter Testmethoden (z. B. Antikörper-Titer) Etablierung und Implementierung neuer Kultivierungsmethoden, inklusive Schütte ... mehr

    Wechselschichtmeister (m/w/d) OEX

    Auf der Suche nach vielfältigen Karrieremöglichkeiten? #HumanChemistry Verantwortung für die Betriebsabläufe und Führung der eigenen Mitarbeiter nach Produktions­planung durch die zuständigen Betriebsmeister unter Einhaltung der Vorgaben zu Umwelt-, Sicherheits-, Gesundheitsschutz sowie Q ... mehr

  • Firmen

    Evonik Industries AG

    Die Infracor GmbH – eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Evonik Industries AG – ist Betreiber des Chemieparks Marl und Dienstleister für die dort ansässigen Gesellschaften sowie für Unternehmen außerhalb des Chemieparks. Als integraler Standortbetreiber und Komplettdienstleister erfü ... mehr

    Evonik Industries AG

    Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel fü ... mehr

    Evonik Technology & Infrastructure GmbH

    Die Analytik von Evonik ist Teil der Einheit Technology & Infrastructure. Wir verstehen uns als Ihr Problemlöser für Fragestellungen aus den Bereichen der Pharmaindustrie und Spezialchemie. Die Umsetzung der Analysen erfolgt je nach Aufgabenstellung an unseren Laborstandorten in Darmstadt, ... mehr

  • q&more Artikel

    Blick aufs Ganze

    Die Richtlinien der „guten Herstellungspraxis“ (Good Manufacturing Practice, GMP) sind heutzutage die Basis für jegliche Produktion und Vermarktung von pharmazeutischen ­Wirkstoffen (Active Pharmaceutical Ingredients, APIs) und Arzneimitteln. Umfangreiche ­Qualitätsmanagementsysteme dokumen ... mehr

  • Autoren

    Dr. Franz Rudolf Kunz

    Franz Rudolf Kunz, geb. 1958, absolvierte Diplom-Chemiestudium und Promotion an der Universität des Saarlandes (Saarbrücken) in den Fachbereichen Chemie bzw. Pharmazie und biologische Chemie. 1988 trat er in die analytische Abteilung der Forschung Organische Chemie der damaligen Degussa AG ... mehr

Mehr über FH Südwestfalen
  • News

    Neuer Studiengang „Werkstoffe und Oberflächen“

    Zum kommenden Wintersemester bietet der Fachbereich Informatik und Naturwissenschaften der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn einen neuen Bachelorstudiengang „Werkstoffe und Oberflächen“ an. Ab sofort können sich interessierte Schüler für den Studiengang online bewerben. Werkstoffe sin ... mehr