Akzo Nobel streicht Stellen in Deutschland - Standortschließungen

11.12.2008 - Deutschland
(dpa-AFX) Der niederländische Chemiekonzern Akzo Nobel will in Deutschland rund 350 Stellen im Bereich Farben und Lacke streichen. Der Standort in Rheinberg (Kreis Wesel), das Vertriebszentrum im niedersächsischen Wunstorf sowie Teile der Bautenfarben-Produktion in Köln würden geschlossen, berichtete das Unternehmen am Dienstag in Köln. Mit den Betriebsräten werde über einen Sozialplan verhandelt. Durch die Umstrukturierung sollten Kosten gesenkt und die Wettbewerbsfähigkeit gestärkt werden. Akzo Nobel beschäftigt in Deutschland rund 4.000 Mitarbeiter an 30 Standorten und erzielte dort 2007 rund 900 Millionen Euro Umsatz.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Entdecken Sie die neuesten Entwicklungen in der Batterietechnologie!