Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Zuverlässige Partikelanalyse effizient & einfach

Eine unschlagbare Kombination: Partikelgrößenbestimmung nach ISO 13320 mit der robusten PSA-Serie und der neuen Kalliope-Software.

Anton Paar GmbH

Das PSA der Firma Anton Paar kann mit einem Probenwechsler für flüssige Dispersionen und trockene Pulver betrieben werden.

Ergebnisse von Anton Paar beim BAM Ringversuch 2019. Die PSA-Serie mit der Kalliope-Software erreicht die maximale Punktzahl.

Partikelgrößenverteilungen können durch verbesserte Kalibrierprozesse ideal aufgelöst werden. Dies ist besonders eindrucksvoll bei Messungen von Pulvermischungen. Gemessen mit einem PSA-Gerät der Firma Anton Paar (in Wasser dispergiert, Auswertung nach Mie).

Partikelgrößen bestimmen auf höchstem Niveau

Wo auch immer Pulver oder Dispersionen produziert oder weiterverarbeitet werden ist die Partikelgröße ein entscheidender Parameter für die Produktqualität. Viele Unternehmen setzten dabei auf eine schnelle und robuste Methode: die Laserbeugung.

Erfahren Sie in unserem Whitepaper, was bei der Partikelanalyse über Laserbeugung zu beachten ist. Sie erhalten es kostenfrei über den Button 'Whitepaper herunterladen'.

Ringversuch zur Partikelgrößenbestimmung 2019 mit 100 % Score bestanden

Wie gut Messgeräte performen, wird neben der Validierung mit zertifizierten Standards, eindrücklich über unabhängige Ringversuche bewertet. Der diesjährige Ringversuch RV BAM-5.5-2019 wurde von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) mit drei Pulver-proben und weltweit 43 Teilnehmern durchgeführt.

Für die Auswertung wurden die ermittelten D-Werte (z.B. D90 bedeutet 90 % des Probenvolumens formen Partikel mit einem kleineren Durchmesser als dieser Wert) der Proben bezüglich eines definierten Toleranzbereichs evaluiert. Anton Paar hat alle 9 Kriterien erfüllt und damit den Ringversuch mit 100 % Score bestanden (siehe Bildergalerie).

Optimierte Sensitivität und Auflösung

Die Vergleichbarkeit von einem Gerät zum anderen und eine ausgezeichnete Wiederholbarkeit zählen für viele Anwender, neben Zeitersparnis durch einen erhöhten Automatisierungsgrad und einem schnellen Support zu den wichtigsten Faktoren. Diese Punkte vereint die bewährte Hardware der PSA-Serie und die neue Software Kalliope von Anton Paar.

Um eine gute Vergleichbarkeit sowie eine hohe Reproduzierbarkeit zu erreichen werden PSA Laserbeuger mit Kalibrierstandards abgeglichen. Mit Kalliope hat Anton Paar neben der Vergleichbarkeit, auch den Kalibrierprozess verbessert und kombiniert dies mit einer effizienteren Nutzung der etablierten Algorithmen. Geringe Feinanteile werden dadurch effizienter detektiert sowie die Auflösung von breit verteilten Pulvergemischen erhöht.

In der Bildergalerie ist die Partikelgrößenverteilung von verschiedenen Quarzpulvern gezeigt sowie eine Messung deren Mischung. Das Ergebnis zeigt, dass sowohl die sehr feine Partikelfraktion (Quarzpulver 1), als auch der Grobanteil von 'Quarzpulver 3' effizient aufgelöst wird.

Intelligente Softwarefeatures & Automatisierung

Kalliope bietet neben den inkludierten Datenbanken für Methoden, Lösemittel und Materialien, volle 21 CFR Part 11 Konformität sowie Vereinfachungen, wie die intelligente automatische Wahl von Eingangsparametern. Daneben ist eine hardwareseitige Automatisierung mit einem Probenwechsler möglich. Dieser kann die Proben vordispergieren sowie dringliches priorisieren. Dadurch können Ressourcen eingespart und Anwenderfehler reduziert werden.

Überzeugen Sie sich selbst und kontaktieren Sie Anton Paar für eine Demo oder kostenfreie Testmessungen von Ihren Partikelproben.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Anton Paar
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.