Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Covestro kooperiert mit Start-ups und treibt Innovation voran

Zukunft der Chemie und Datenlösungen im Fokus

11.07.2018

Covestro

Covestro und Plug and Play suchen Start-ups für die Zukunft der Chemie

Covestro arbeitet jetzt noch enger mit der schnell wachsenden Start-up-Wirtschaft zusammen. Der Werkstoffproduzent kooperiert ab sofort mit Plug and Play, um Geschäftsmöglichkeiten in den Bereichen Werkstoffinnovation und Digitalisierung zu erkunden. Das im amerikanischen Silicon Valley ansässige Innovationszentrum Plug and Play ist einer der weltweit führenden Start-up-Acceleratoren. Plug and Play dient als Verbindungsglied zwischen Start-ups und etablierten Unternehmen. Gründer erhalten so Zugriff auf Ressourcen, während länger bestehende Firmen innovative Lösungen der Start-ups nutzen können, um sich spezialisierte, neue Märkte zu erschließen.

Covestro ist neuer Partner der Plattform „New Materials & Packaging“ von Plug and Play. Auch eine Zusammenarbeit mit Gründern in den anderen branchenspezifischen Programmen des Accelerators steht Covestro offen, etwa in den Bereichen Mobilität, Internet der Dinge und Gesundheit & Wellness.

Fokus auf Start-ups für neue Werkstoffe, Daten und digitale Services

„Wir intensivieren unsere Zusammenarbeit mit internationalen Start-ups in mehreren Aspekten. Die Partnerschaft mit Plug and Play ist hierfür ein wichtiger Beleg“, erklärte Dr. Hermann Bach, Leiter des Bereichs Innovation Management bei Covestro. „Indem wir bereits heute mit Start-ups bei der Entwicklung nachhaltiger Werkstoffe, datenbasierter Geschäftsmodelle und digitaler Services zusammenarbeiten, können wir die Trends von morgen berücksichtigen und die Herausforderungen der Zukunft frühzeitig angehen.“

„Diese Kooperation nutzt allen“, bestätigte Saeed Amidi, Gründer und CEO von Plug and Play. „Covestro gewinnt neue Perspektiven, und die Start-ups können von der globalen Expertise und den Netzwerken des Werkstoffherstellers profitieren. Wir freuen uns sehr, Covestro mit an Bord zu haben.“

Covestro setzt sich bereits seit einiger Zeit intensiv für die Zusammenarbeit mit Gründern ein. Im Juni wurden fünf internationale Start-ups mit dem von Covestro, der Technischen Universität Berlin und der DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie ins Leben gerufenen Resource Innovator Award 2018 ausgezeichnet. Mit dieser Förderung unterstreicht Covestro auch sein Engagement für die Nutzung nachhaltiger Kohlenstoffquellen wie Biomasse oder CO2 anstelle von Erdöl.

Darüber hinaus veranstaltete der Werkstoffhersteller im vergangenen Jahr die interne „Start-up Challenge“, bei der Mitarbeiter auf der ganzen Welt dazu aufgerufen wurden, ihre Ideen einzureichen. Das Gewinner-Team erhielt eine Million Euro Startkapital und eine einjährige Freistellung zur Realisierung der Idee.

„Innovation ist ein unverzichtbarer Teil von Covestro und die Zusammenarbeit mit dem Start-up-Ökosystem ein Kernelement unserer Innovationsstrategie. Wir werden auch weiterhin neue Wege gehen, um Start-ups anzusprechen und mit ihnen zusammenzuarbeiten“, so Bach.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Start-ups
  • Covestro
  • Digitalisierung
  • Werkstoffe
Mehr über Covestro
  • News

    Covestro will sich bei Übernahmen stärker engagieren

    (dpa-AFX) Der Kunststoffkonzern Covestro will künftig aktiver bei Übernahmen werden. "Beim Thema M&A haben wir in der Vergangenheit sehr wenig getan, das soll sich ändern", sagte Finanzvorstand Thomas Toepfer der "Börsen-Zeitung" (Samstagausgabe). "Wir schauen rechts und links, welche Mögli ... mehr

    Covestro schraubt Ziel für operativen Mittelzufluss hoch

    (dpa-AFX) Der Chemiekonzern Covestro legt die Latte für den Mittelzufluss aus dem operativen Geschäft höher. Beim sogenannten Freien Operativen Cashflow (FOCF) strebt der Dax-Konzern 2018 nun mehr als 2 Milliarden Euro an, wie am Donnerstag aus einer Präsentation anlässlich eines Kapitalmar ... mehr

    Covestro: Chief Sustainability Officer unerwartet verstorben

    Mit großer Betroffenheit haben Covestro und seine Mitarbeiter vom Tod ihres Chief Sustainability Officers Richard Northcote erfahren. Er starb unerwartet im Alter von 58 Jahren. „Wir alle vermissen ihn mehr, als sich mit Worten ausdrücken lässt“, sagte der Covestro Vorstandsvorsitzende Dr. ... mehr

  • Firmen

    Covestro AG

    Covestro ist seit September 2015 ein rechtlich eigenständiges Unternehmen. Es hat seinen Ursprung im Bayer-Konzern, dessen Wurzeln bis ins 19. Jahrhundert reichen. Viele wichtige Ereignisse der Firmengeschichte sind mit dem Stammland Deutschland verbunden. Covestro zählt weltweit zu den grö ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.