Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Reaktionsmechanismus



Als Reaktionsmechanismus bezeichnet man die Abfolge elementarer Schritte innerhalb einer chemischen Reaktion. Ein Elementarschritt kann z. B. in der Gasphase aus einem reaktiven Stoß oder in Lösung aus einer reaktiven Begegnung bestehen, muss aber nicht unbedingt etwas mit der Stöchiometrie der Gesamtreaktion zu tun haben.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

In der organischen Chemie können die meisten Reaktionen den folgenden Grundmechanismen zugeordnet werden. Der Einfachheit halber erfolgt die Einteilung vorwiegend anhand der Art des Angriffs des einen Eduktes und der Aktion, die dieser Angriff am zweiten Edukt auslöst. Zur weiteren Unterteilung wird meist noch die Stoffklasse der Verbindung, die Ziel der chemischen Veränderung ist, genannt. Weitere Feinabstufungen sind möglich.

Additionen:

Substitutionen (Austauschreaktionen):

Eliminierungsreaktionen:

  • (Ei, E1 oder E2-Mechanismus)

Umlagerungen

Redoxreaktionen:

Reaktionen in der Chemie sind häufig unter dem Namen ihrer Entdecker bekannt (siehe dazu: Namensreaktion). Dieses sind Formen der oben genannten Reaktionsmechanismen. So ist z. B. die Carboxylierung eine aliphatische, elektrophile Substitution, mit Phenolaten als Edukt eine aromatische, elektrophile Substitution (wird auch als Kolbe-Schmitt-Reaktion bezeichnet). Die Diels-Alder-Reaktion ist eine Cycloaddition, Friedel-Crafts-Acylierung sowie Friedel-Crafts-Alkylierung können den aromatischen, elektrophilen Substitutionen und die Heck-Reaktion den aromatischen, nukleophilen Substitutionen zugeordnet werden.

Literatur

  • Sykes, Peter: Wie funktionieren chemische Reaktionen? Reaktionsmechanismen für Einsteiger. 2. Auflage, Wiley-VCH, Weinheim 2001, ISBN 978-3-527-30305-2

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Reaktionsmechanismus aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.