19.02.2018 - Air Products and Chemicals, Inc.

Air Products plant Übernahme eines europäischen CO2-Unternehmens

Der Industriegasehersteller Air Products gab eine endgültige Vereinbarung zum Erwerb von ACP Europe SA (ACP) bekannt, einem unabhängigen Kohlendioxid-(CO2)-Unternehmen in Kontinentaleuropa. Die Transaktion ergänzt die Leistungsfähigkeit von Air Products rund um die europaweite Versorgung mit CO2 in den Kernregionen, die das Unternehmen bereits jetzt mit technischen Gasen beliefert.

„Wir sind hocherfreut, diese Transaktion der Übernahme von ACP verkünden zu können. Wir sind fest entschlossen, dort Investitionen in unser Kerngeschäft zu tätigen, wo sie einen erheblichen Mehrwert für unsere Aktionäre schaffen – und der Erwerb von ACP erfüllt ebendiese Kriterien. ACP verfügt über ein hochwertiges, gut geführtes europäisches CO2-Geschäft, bei dem – ganz wie bei Air Products – Sicherheit vor allem anderen Priorität hat“, kommentierte Ivo Bols, President Technische Gase für Europa und Afrika bei Air Products. „In Kombination mit unserem komplementären Produktportfolio und dem kundenorientierten Ansatz wird diese Akquisition es uns ermöglichen, unsere bestehenden Kunden besser zu bedienen und neue Wachstumschancen für technische Gase zu verfolgen.“

Derzeit liefert Air Products eine breite Palette von technischen Gasen in 13 europäische Länder, einschließlich flüssigem CO2 aus dem Geschäft in Spanien und Polen. Durch die Übernahme von ACP wird Air Products seine Anbieterposition für flüssiges CO2 in weiteren Ländern Europas ausbauen und sein Angebot in ganz Kontinentaleuropa weiter verdichten.

ACP beschäftigt über 120 Mitarbeiter und verfügt über vier Anlagen für flüssiges CO2 sowie über zwei Fertigungsstandorte für Trockeneis in Europa. Das Unternehmen versorgt Kunden aus einer Vielzahl von Anwendungsgebieten einschließlich der Bereiche Getränke, Chemie, Lebensmittel und Gartenbau.
Der Abschluss der Transaktion erfolgt vorbehaltlich der Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen und Einholung der erforderlichen behördlichen Genehmigungen. Die Transaktion wird voraussichtlich im Sommer des Jahres 2018 erfolgen. Die finanziellen Bedingungen der Transaktion werden nicht offengelegt.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Air Products