Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Batterien aus dem Drucker: Evonik präsentiert neue Technologie

Neue Materialien ermöglichen dünne und biegsame Energiespeicher

21.03.2019

Evonik stellt auf der Fachmesse LOPEC erstmals eine neue Materialtechnologie für druckbare Batterien vor. Entwickelt wurde TAeTTOOz® auf Basis von sogenannten Redox-Polymeren von Creavis, der strategischen Innovationseinheit von Evonik.

Die neuen Materialien können durch gängige Druckverfahren zu sehr dünnen, biegsamen Batteriezellen verarbeitet werden. Dabei erlauben sie dem Entwickler ein hohes Maß an Design-Freiheit. Sie ermöglichen es, elektrische Energie zu speichern, ohne dafür Metall oder Metallverbindungen einsetzen zu müssen. Die mit der TAeTTOOz®-Technologie gefertigten Batteriezellen kommen ohne flüssigen Elektrolyten aus und können daher nicht auslaufen. Creavis sucht jetzt Entwicklungspartner, um die Technologie in bestehende und neue Anwendungen zu integrieren.

Dr. Michael Korell, bei Evonik für die Entwicklung von TAeTTOOz® zuständig, sagte: „Wir halten eine Technologie mit großem Potenzial in der Hand. Wir bieten damit eine Lösung, mit der kleine elektronische Schaltungen nun auch über gedruckte Batterien effizient, verlässlich und umweltfreundlich mit Strom versorgt werden können.“

Besonders bei der zunehmenden Vernetzung von Gegenständen des alltäglichen Lebens, dem sogenannten „Internet der Dinge“, eröffnet die Technologie neue Möglichkeiten. Mit der Serienreife kann sie in vielen Bereichen zum Einsatz kommen: Medizinische Sensoren zur Überwachung von Vitalfunktionen können durch die Verwendung gedruckter Batterien sehr viel komfortabler getragen werden. Auch im Bereich der Logistik können intelligente, mit gedruckten Batterien betriebene Sensoren in Verpackungen etwa Lieferketten von empfindlichen Gütern, wie Lebensmitteln oder Impfstoffen, überwachen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Evonik
  • News

    Evonik erweitert Kapazität für hochreinen C13-Alkohol Isotridecanol

    Evonik hat seine Produktionskapazitäten für den hochreinen C13-Alkohol Isotridecanol (ITDA) im Chemiepark Marl erweitert. Damit will der Spezialchemiekonzern seine Position als einer der weltweit wichtigsten Hersteller dieses Produkts weiter ausbauen und mit seinen Kunden wachsen. Der hoch- ... mehr

    Evonik beendet Kohlestromerzeugung im Chemiepark Marl

    Evonik wird im Chemiepark Marl ein neues hocheffizientes und modernes Gas- und Dampfturbinenkraftwerk errichten. Damit beendet der Spezialchemiekonzern nach mehr als 80 Jahren die Erzeugung von Strom und Dampf auf der Basis von Steinkohle in Marl und senkt seinen CO2-Ausstoß um bis zu eine ... mehr

    Neustart für den Methacrylat-Verbund Von Evonik Industries

    Die Röhm GmbH hat die Ausgliederung aus Evonik Industries erfolgreich abgeschlossen. Der Methacrylat-Verbund von Evonik Industries geht damit als eigenständiges Unternehmen an den neuen Eigentümer Advent International über. Mit einem Umsatz von 1,9 Milliarden Euro (Stand: 2018) und innovati ... mehr

  • Stellenangebote

    Laborgruppenleiter (m/w/d) Analytik

    Auf der Suche nach vielfältigen Karrieremöglichkeiten? Bei Evonik ist alles möglich, wenn die Chemie stimmt. Evonik, eines der weltweit führenden Unter­nehmen der Spezialchemie, steht für attraktive Geschäfte und Inno­vations­kraft. Als Laborgruppenleiter (m/w/d) Analytik arbeiten Sie gemei ... mehr

  • Firmen

    Evonik Industries AG

    Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel fü ... mehr

    Evonik Technology & Infrastructure GmbH

    Die Analytik von Evonik ist Teil der Einheit Technology & Infrastructure. Wir verstehen uns als Ihr Problemlöser für Fragestellungen aus den Bereichen der Pharmaindustrie und Spezialchemie. Die Umsetzung der Analysen erfolgt je nach Aufgabenstellung an unseren Laborstandorten in Darmstadt, ... mehr

    Evonik Industries AG

    Die Infracor GmbH – eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Evonik Industries AG – ist Betreiber des Chemieparks Marl und Dienstleister für die dort ansässigen Gesellschaften sowie für Unternehmen außerhalb des Chemieparks. Als integraler Standortbetreiber und Komplettdienstleister erfü ... mehr

  • q&more Artikel

    Blick aufs Ganze

    Die Richtlinien der „guten Herstellungspraxis“ (Good Manufacturing Practice, GMP) sind heutzutage die Basis für jegliche Produktion und Vermarktung von pharmazeutischen ­Wirkstoffen (Active Pharmaceutical Ingredients, APIs) und Arzneimitteln. Umfangreiche ­Qualitätsmanagementsysteme dokumen ... mehr

  • Autoren

    Dr. Franz Rudolf Kunz

    Franz Rudolf Kunz, geb. 1958, absolvierte Diplom-Chemiestudium und Promotion an der Universität des Saarlandes (Saarbrücken) in den Fachbereichen Chemie bzw. Pharmazie und biologische Chemie. 1988 trat er in die analytische Abteilung der Forschung Organische Chemie der damaligen Degussa AG ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.