04.06.2020 - dpa Deutsche Presseagentur GmbH

Acht Tote und 74 Verletzte nach Chemieunfall in Indien

Explosion eines mit Flüssigkeit gefüllten Containers

(dpa) Bei einer Explosion in einer Chemiefabrik in Indien sind mindestens acht Arbeiter getötet und 74 weitere verletzt worden. Die Explosion eines mit Flüssigkeit gefüllten Containers in der Nähe von mehreren giftigen Chemikalien habe zu einem großen Feuer geführt, sagte ein zuständiger Behördenvertreter der Deutschen Presse-Agentur.

Es bestehe die Gefahr, dass sich giftige Gase über die Region verbreiten. Als Vorsichtsmaßnahme seien deshalb rund 5000 Dorfbewohner in der Umgebung der Fabrik im westlichen Bundesstaat Gujarat in Sicherheit gebracht worden. Dutzende Feuerwehrleute brauchten fünf Stunden, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen.

Kürzlich erst trat aus einer anderen Fabrik in Südindien Gas aus. Dabei starben elf Menschen und 800 wurden ins Krankenhaus gebracht.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Chemieunfälle