Evonik baut neue Anlage für Katalysatoren zur Biodieselherstellung in Argentinien

Fertigstellung bis Ende 2012 geplant

20.09.2011 - Argentinien

Evonik Industries baut eine neue Anlage zur Herstellung von Katalysatoren für die Biodieselproduktion in Argentinien. In einer feierlichen Zeremonie hat Evonik-Vorstandsmitglied Dr. Dahai Yu am 15. September 2011 im Beisein von Gästen aus Industrie und Politik dafür den Grundstein gelegt. „Als ein führender Anbieter von Katalysatoren für die Biodieselherstellung wollen wir unsere Position weiter festigen und ausbauen“, erklärte Yu und fügte hinzu: „Das Investment ist ein klares Bekenntnis zu unserem Engagement in Südamerika und ein Signal unserer Strategie, mit der wir am Wachstum in der Region teilhaben wollen.“

Die Detailplanung für die Anlage ist bereits abgeschlossen. Nach Fertigstellung der Anlage, die bis spätestens Ende 2012 vorgesehen ist, wird sie gebrauchsfertige Alkoholate als Katalysatoren für die Produktion von Biodiesel aus nachwachsenden Rohstoffen liefern. Aus der neuen Anlage sollen künftig vor allem Argentinien und Brasilien beliefert werden. Die Produktion wird eine Jahreskapazität von über 60.000 Tonnen haben.

Die Anlage entsteht im Zentrum der argentinischen Biodieselindustrie in Puerto General San Martin in der Region Rosario. Evonik lässt sich am Standort der Terminal 6 S.A. nieder, die dort eine große Biodiesel-Anlage betreibt. „Wir werden die Anlage zügig fertig stellen, damit wir unsere Kunden in Südamerika schon bald mit unseren hochwertigen Katalysatoren aus lokaler Produktion versorgen können“, erklärte Jan Van den Bergh, Leiter des Evonik-Geschäftsbereichs Advanced Intermediates.

„Mit der geplanten neuen Anlage in Argentinien stärken wir unser Geschäft weltweit und in der Region“, erklärte Van den Bergh. „Wir wollen damit auch am deutlichen Wachstum des Marktes für Biodiesel teilhaben, für den Prognosen mittelfristig ein kräftiges Wachstum in Aussicht stellen.“

Weitere News aus dem Ressort Produktion

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Vis-à-Vis mit UV/VIS