26.04.2017 - Lonza Group Ltd

Lonza startet ins Jahr 2017 mit hervorragendem ersten Quartal

Ausblick 2017 nach oben korrigiert

In den ersten drei Monaten 2017 hat Lonza einen weiteren Quartalsrekord bei Umsatz und Gewinn erzielt. Das Gesamtergebnis des Unternehmens beruht auf besonders starken Ergebnissen im Segment Pharma&Biotech und anhaltend hohem Wachstum im Segment Specialty Ingredients.

“Nach den Rekordergebnissen im letzten Jahr setzt sich unser Erfolg im Jahre 2017 weiter fort. Der entscheidende Treiber war erneut das gesamte Healthcare Continuum”, so Richard Ridinger, CEO von Lonza. “Wir nutzen die starke Dynamik, um die erforderlichen Investitionen in zukunftsorientierte Projekte zu tätigen. Sie werden uns näher an unser Ziel bringen, ein führender Anbieter im Healthcare Continuum und in den einzelnen Märkten für Spezialitäten Chemie zu werden. Der Abschluss der Übernahme von Capsugel, mit der wir schneller unser Ziel erreichen werden, ist im zweiten Quartal geplant.”

Pharma&Biotech Segment

Das Umsatzwachstum von Pharma&Biotech wurde von der regen Nachfrage in den Bereichen Mammalian Manufacturing und Clinical Development and Licensing angetrieben.

Die strategische Partnerschaft, die im ersten Quartal 2017 mit Sanofi geschlossen wurde, dient dem Bau einer grossen Fertigungsanlage für Biologika. Sie ist ein weiterer Beweis für das Vertrauen, das die Kunden in Lonza setzen. Der Spatenstich für den neuen Standort in Visp (CH) ist in der zweiten Jahreshälfte geplant.

Aufgrund von Qualitätsproblemen am Standort Walkersville, MD, USA, gab das Segment Bioscience Solutions leicht nach. Im Zusammenhang mit diesen Qualitätsproblemen hat die Lonza am 24. April 2017 von der US Food and Drug Administration (FDA) einen Warning Letter erhalten in Bezug auf technische Probleme, zum Beispiel die Validierung aseptischer Prozesse oder Prozesssimulationen. Lonza nimmt diese Situation ernst und hat bereits damit begonnen, alle von der FDA angebrachten Beanstandungen zu bearbeiten. Lonza erwartet minimale finanzielle Auswirkungen auf das gesamte Pharma&Biotech Segment in 2017.

Das chemische Geschäft in Pharma&Biotech hat sich wie erwartet gut entwickelt – ein regelrechter Turnaround hat stattgefunden.

Specialty Ingredients Segment

Specialty Ingredients von Lonza erzielte in den meisten Märkten robuste Ergebnisse. Im ersten Quartal verbesserte sich zudem die Rentabilität.

Infolge des stärkeren Fokus auf Gesundheit und Ernährung startete Consumer Care positiv ins neue Jahr. Die Übernahme von InterHealth, die im September 2016 abgeschlossen wurde und das Angebot von Lonza in diesem Sektor ergänzt, hat bereits die erwarteten positiven Auswirkungen gezeigt.

Die anhaltende Nachfrage im Hygienegeschäft und die Dynamik der Vitamin B3-Lösungen haben die Ergebnisse in diesen Bereichen weiter verbessert.

Das Wachstum von Agro Ingredients verlief langsamer, da die Nachfrage am Markt gedämpft blieb. Die gute Entwicklung des Geschäfts mit Futteradditiven und Molluskiziden setzte sich fort.

Der Bereich Coatings and Composites erzielte ein hohes Umsatzwachstum, vor allem in den Segmenten Performance Ingredients und Wood Protection.

Der Bereich Industrial, Commercial, Municipal and Surface Water (ICMS) verbuchte ein erfreuliches Quartal, was die Wetter-Saisonalität des Wassergeschäfts weiter reduziert. Das Wachstum dieses Teils des Water Treatment Geschäfts dürfte anhalten.

Ausblick 2017

Angesichts des positiven Starts in das neue Jahr und der soliden Basis, die 2016 gelegt wurde, korrigiert Lonza die Prognosen für 2017 nach oben. Dieser Ausblick beruht auf einer Lonza-Standalone-Basis:

  • Das Umsatzwachstum wird vom mittleren einstelligen Bereich auf einen hohen einstelligen Bereich angehoben
  • Kern-EBITDA von mehr als CHF 1 Milliarde
  • Zweistelliges Wachstum des Kern-EBIT signifikant über dem Umsatzwachstum
  • Kern-RONOA von mehr als 21.5%

Dieser Ausblick basiert auf dem gegenwärtigen makroökonomischen Umfeld und auf konstanten Wechselkursen für die wichtigsten Währungen, in denen Lonza handelt.

Lonza plant eine Aktualisierung der mittelfristigen Prognose am 26. Juli 2017 im Rahmen des Halbjahresberichts unter der Annahme, dass die Übernahme von Capsugel im zweiten Quartal 2017 abgeschlossen werden kann.

Mehr über Lonza
  • News

    Pharmazulieferer Lonza verkauft Chemiesparte für Milliarden-Summe

    (dpa) Der schweizerische Pharmazulieferer Lonza hat einen Käufer für seine Chemiesparte gefunden. Der Bereich Specialty Ingredients geht für 4,2 Milliarden Schweizer Franken (umgerechnet knapp 3,9 Milliarden Euro) an die Finanzinvestoren Bain Capital und Cinven, wie das Unternehmen am Monta ... mehr

    Lonza stellt Chemiesparte zum Verkauf

    (dpa-AFX) Der Schweizer Konzern Lonza will die Spezialchemie verkaufen und sich auf das Pharmazulieferergeschäft konzentrieren. Interims-Chef Albert Baehny begründete den Schritt mit der in den letzten Jahren enorm gestiegenen Komplexität im Unternehmen. "Wir sind gleichzeitig eine kleine B ... mehr

    Lonza verzeichnet eine starke Dynamik im dritten Quartal

    Lonza verzeichnete beim Umsatz und Ertrag erneut ein starkes Quartal. Das Gesamtergebnis war die Folge kontinuierlich starker Leistungen der beiden Segmente Specialty Ingredients und Pharma&Biotech. “Wir sind auf einem kontinuierlichen Wachstumspfad, was eine weitere Bestätigung dafür ist, ... mehr

  • Firmen

    Lonza Ltd.

    mehr

    Lonza Verviers, S.p.r.l.

    mehr

    Lonza Ibérica SA

    mehr

  • q&more Artikel

    Perfektes Zusammenspiel

    Neue Medikamente werden u.a. mit dem Ziel entwickelt, dass Patienten nur sehr kleine Dosen erhalten und die Wirkstoffe immer gezielter wirken. Für Patienten ist ­diese Entwicklung sicherlich von Vorteil. Diese Wirkstoffe werden als hochaktiv bezeichnet. Doch was heißt hochaktiv? Und wie wir ... mehr

  • Autoren

    Dr. Friederike Hermann

    Friederike Hermann ist Chemikerin und Arbeitshygienikerin. Sie studierte Chemie an der Universität Marburg. Nach dem Diplom promovierte sie in analytischer Chemie auf dem Gebiet der Elementspeziation an der Universität Mainz. Seit 2001 arbeitet Dr. Hermann bei der Lonza AG. Nach den ersten ... mehr