Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Neues Research Council für wissenschaftliche Großgeräte in Großbritannien

08.08.2006

Die britische Regierung hat die Einrichtung eines neuen Research Council für wissenschaftliche Großgeräte bekannt gegeben. Das so genannte Large Facilities Council wird mit Wirkung vom 1. April 2007 eingerichtet und über einen Haushalt von 530 Mio. £ (etwa 774 Mio. EUR) jährlich verfügen. Es wird Mittel für Projekte im Bereich Teilchenphysik, Astronomie, Raumfahrt, Kernphysik, Synchrotronstrahlung, Neutronenquellen und Hochleistungslaser vergeben. Zudem wird es für die wissenschaftlichen Großgeräte zuständig sein, die britischen und internationalen Wissenschaftlern an den beiden Großforschungseinrichtungen - Rutherford Appleton Laboratory und Daresbury Laboratory - zur Verfügung stehen.

Das Large Facilities Council ist das Ergebnis einer Fusion des für Teilchenphysik und Astronomie zuständigen Particle Physics and Astronomy Research Council (PPARC) und des Council for the Central Laboratory of the Research Councils (CCLRC), welches Großgeräte für die Grundlagenforschung zur Verfügung stellt. Mit der Entscheidung, beide Organisationen unter einem Dach zusammenzuführen und ihr die Zuständigkeit für weitere Wissenschaftsbereiche zu übertragen, folgt die britische Regierung dem Ergebnis einer Konsultation. Bei dieser hatten sich etwa zwei Drittel der 120 befragten Experten für eine Fusion ausgesprochen.

Mit der Fusion schafft Großbritannien die Grundlagen, künftig eine führende Rolle bei wissenschaftlichen Großprojekten unter internationaler Beteiligung zu übernehmen. Der britische Wissenschaftsminister Lord Sainsbury erwartet durch die Zusammenführung der Verantwortung für alle Großgeräte unter einem Dach eine bessere Ausschöpfung der Synergien. Dies wird von Vorteil sein bei langfristigen Projekten unter internationaler Beteiligung, insbesondere bei der Verhandlung dieser Vorhaben. Die Fusion von PPARC und CCLRC gewährleistet zudem eine bessere Nutzung des Know-how und der Technologien, die im Rahmen der Grundlagenforschung an Großgeräten entwickelt werden.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Neutronenquellen
  • Daresbury Laboratory
Mehr über Britische Botschaft
Mehr über Rutherford Appleton Laboratory
  • News

    Lichtblitze aus einem fliegenden Spiegel

    Beschleunigt man eine dichte Schicht von Elektronen auf nahezu Lichtgeschwindigkeit, so werden sie zu einer spiegelnden Oberfläche, an der man Lichtstrahlung umwandeln kann. Das hat erstmals ein internationales Team aus Physikern vom Max-Planck-Institut für Quantenoptik (MPQ) in Garching, d ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.