Tochtergesellschaft der Analytik Jena AG erhält Großauftrag

28 Millionen für Ausrüstung des Neurochirurgischen Zentrums in Moskau

22.02.2002

Die AJZ Engineering GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen der Analytik Jena AG und Carl Zeiss Jena GmbH, hat einen Auftrag zur Planung, Modernisierung und Neuausrüstung des Klinischen Zentrums für Neurochirurgie der Russischen Akademie der medizinischen Wissenschaften in Moskau erhalten. AJZ Engineering wird dabei ein Strahlentherapie- und Chirurgiezentrum mit modernsten Navigationssystemen für die Tumordiagnostik ausrüsten, damit eine den internationalen Standards entsprechende Maximalversorgung für die Bevölkerung in dieser Region gewährleistet werden kann. Das Auftragsvolumen beträgt mehr als 28 Millionen Euro und wird im Zeitraum 2002 bis 2004 realisiert werden. Im Geschäftsfeld "project solutions" der Analytik Jena werden für das laufende Geschäftsjahr zusätzliche Umsätze von ca. 7 Millionen Euro aus diesem Vorhaben erwartet. Die AJZ Engineering GmbH, als Führungsgesellschaft der Business Unit "project solutions", wird das Projekt als Generalunternehmer betreuen und in Zusammenarbeit mit der Carl Zeiss Jena GmbH und anderen thüringischen Unternehmen realisieren.

Mit diesem neuen Auftragseingang kann Analytik Jena das weitere Vordringen in den Wachstumsmarkt Gesundheit, der auch in den nächsten Jahren entsprechende Zuwächse verspricht, erfolgreich fortsetzen.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Revolutioniert künstliche Intelligenz die Chemie?