Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Magnesiumnitrat



Strukturformel
Mg2+   2
Allgemeines
Name Magnesiumnitrat
Summenformel Mg(NO3)2
Mg(NO3)2 * 6 H2O
CAS-Nummer 10377-60-3 [1]
13446-18-9 (Hexahydrat)[2]
Kurzbeschreibung weißes Pulver
Eigenschaften
Molare Masse 148,3 g·mol–1[1]
256,4 g·mol–1 (Hexahydrat))[2]
Aggregatzustand fest
Dichte 1,46 g·cm–3 (Hexahydrat)[2]
Schmelzpunkt 89 °C (Hexahydrat)[2]
Siedepunkt Kristallwasserabgabe > 90 °C[2]
Zersetzung bei 330 °C[2]
Löslichkeit

gut (420 g/l[2]) in Wasser

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
[2]
R- und S-Sätze R: 8[2]
S: 24/25[2]
MAK

-

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Magnesiumnitrat ist das Magnesiumsalz der Salpetersäure und hat die Summenformel Mg(NO3)2. Es hat die UN-Nummer 1474, CAS-Nummer 10377-60-3 (Hexahydrat 13446-18-9) und die Gefahrenzahl 50 (Oxidierende (brandfördernde) Wirkung). Eingesetzt wird es als Dünger, Magnesiumnitrat-Hexahydrat kann als Latentwärmespeicher genutzt werden. Ferner ist es ein bauschädliches Salz und wird bei der Entwässerung von Salpetersäure eingesetzt (siehe auch Nitrate).

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Herstellung

Magnesiumnitrat entsteht durch die Neutralisation von Magnesiumhydroxid und Salpetersäure (siehe auch Titration, Synthese (Chemie)).

Mg(OH)2 + 2 HNO3 → Mg(NO3)2 + 2 H2O

Quellen

  1. a b BGIA-Gestis Gefahrstoffdatenbank
  2. a b c d e f g h i j Sicherheitsdatenblatt (Merck) (Magnesiumnitrat-Hexahydrat)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Magnesiumnitrat aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.