23.07.2009 - VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.

Das Übel an der Wurzel messen

Richtlinie VDI 4257 Blatt 2 (Entwurf): Emissionsmessung von Bioaerosolen und biologischen Agenzien - Probenahme von Bioaerosolen - Abscheidung in Flüssigkeiten

Mikroorganismen können dem Menschen gefährlich werden, da ein großer Teil von ihnen toxisches oder infektiöses Potenzial aufweist. Sie werden von verschiedenen Quellen emittiert und ihre Emissionsmessung am Entstehungsort ist die Grundlage für alle nachfolgende Bewertungen, Minderungsmaßnahmen und Außenluftmessungen.

In der neuen Richtlinie VDI 4257 Blatt 2 wird erstmalig die Emissionsmessung von Bioaerosolen durch isokinetische Probenahme mit einem Emissionsimpinger beschrieben. Diese Richtlinie stellt somit eine wichtige Ergänzung der Richtlinienreihen VDI 4252 zur Probenahme in der Außenluft sowie VDI 4255 zur Emissionsminderung dar.

Herausgeber der Richtlinie VDI 4257 Blatt 2 (Entwurf) ist die Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • VDI
  • Mikroorganismen
  • Messen
Mehr über VDI
Mehr über DIN