11.02.2010 - ThyssenKrupp Industrial Solutions AG

AkzoNobel meldet Patent für kleine Chlorproduktionseinheiten an

AkzoNobel Industrial Chemicals hat zusammen mit Uhde und UHDENORA ein internationals Patent für ferngesteuerte Chlorproduktionseinheiten angemeldet

Die Patentanfrage betrifft Design und Entwicklung einer Chloranlage kleinen Umfangs, in der die Prozessschritte so angelegt sind, dass eine Produktionsminderung ökonomisch tragbar wird. Ein Hauptvorteil der Erfindung ist, das der Prozess vollständig automatisiert ist und von fern überwacht und gesteuert werden kann. Dadurch kann das Personal vor Ort auf ein Minimum reduziert werden.

„AkzoNobel bietet nun eine vom Umweltschutzgedanken getragene Alternative für den Chlortransport und gleichzeitig eine wirtschaftliche Alternative für den Austausch kleinerer Anlagen an, die immer noch die veraltete Quecksilbertechnologie nutzen“, sagt Ellen Holmen, Business Manager für AkzoNobels ferngesteuerte Chlorproduktion. „Seit der Einführung in 2008 verzeichnen wir großes Interesse für diesen Ansatz. Die meisten kleinen und mittelgroßen Nutzer von Chlor begrüßen das Konzept, weil es ihnen erlaubt, sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. Die technische Planung der Anlage ist fast fertig. Nach dem Sommer können wir mit dem Bau der ersten Chlorproduktionseinheit mit einer Kapazität von 15.000 metrischen Tonnen beginnen.“

Mit der Erfindung steht ein einfacher, hocheffizienter Prozess zur Verfügung, um Chlor, Natronlauge und Wasserstoff zu produzieren, bei dem vor Ort kein ständiges Personal benötigt wird. Sie beruht auf einer Zusammenarbeit zwischen AkzoNobel AkzoNobel Industrial Chemicals (Amersfoort, Niederlande) und den Ingenieurs- und Konstruktionsfirmen UHDENORA (Mailand, Italien) und Uhde (Dortmund, Deutschland). Beide Firmen bauen Elektrolysezellen und chemische Anlagen und sind langjährige Geschäftspartner von AkzoNobel. Chlorverwender haben den Vorteil, dass sie einfachen Zugang zu einer konstanten Chlorlieferung erhalten, und gleichzeitig die Sicherheit an ihrem Standort erhöhen, weil die Notwendigkeit, Chlor zu lagern und zu transportieren, reduziert wird.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Uhdenora
  • industrial chemicals
  • Chlor
Mehr über ThyssenKrupp
  • News

    Erstes Projekt für grünen Wasserstoff wird Realität

    thyssenkrupp Uhde Chlorine Engineers Produktbereich Green Hydrogen hat nach einer erfolgreich abgeschlossenen Machbarkeitsstudie den Zuschlag für einen Engineering-Auftrag zur Installation einer 88 Megawatt (MW) Wasserelektrolyse für das kanadische Energieunternehmen Hydro-Québec erhalten. ... mehr

    Grüner Wasserstoff im industriellen Maßstab

    Grüner Wasserstoff gewinnt als Energieträger und CO2-freier Rohstoff für die chemische Industrie weltweit an Bedeutung. Entsprechend steigt auch die Nachfrage nach industriellen Elektrolyseanlagen, die eine wirtschaftliche Produktion ermöglichen. thyssenkrupp hat seine Fertigungskapazitäten ... mehr

    MOL und thyssenkrupp legen Grundstein für neuen Polyol-Komplex in Ungarn

    thyssenkrupp baut in Ungarn einen neuen integrierten Chemiekomplex. Der Grundstein für die Polyol-Produktionsanlage wurde am 27. September 2019 in Tiszaújváros gelegt. Die MOL Group, ein international führendes Öl- und Gasunternehmen, investiert insgesamt 1,2 Milliarden Euro in den neuen An ... mehr

  • Firmen

    ThyssenKrupp Industrial Solutions AG

    Im internationalen Anlagenbau kommt es darauf an, über erstklassige Verfahren zu verfügen, die den Betreibern von Industrieanlagen ein Höchstmaß an Produktivität und Wirtschaftlichkeit garantieren. Uhde erfüllt diese Forderungen und hat darüber hinaus seine Strategie darauf ausgerichtet, n ... mehr

    ThyssenKrupp Industrial Solutions AG

    Brechtechnik: Zement- und Natursteinindustrie; Prozeßtechnik: Mahlen, Trocknen , Sichten, Filtern; Aufbereitung von Altbaustoffen. Service und Komplettanlagen mehr

    ThyssenKrupp AG

    ThyssenKrupp ist einer der größten Technologiekonzerne weltweit. Mehr als 190.000 Mitarbeiter arbeiten rund um den Globus für die Schwerpunktbereiche Stahl, Industriegüter und Dienstleistungen. Sie erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2006/2007 einen Umsatz von mehr als 51 Milliarden Euro. In ... mehr

Mehr über AkzoNobel
  • News

    Sparmaßnahmen treiben Gewinn von Akzo Nobel trotz Corona-Krise an

    (dpa-AFX) Beim Farben- und Lackhersteller Akzo Nobel hat die erfolgreiche Restrukturierung die Belastungen durch die Corona-Krise im ersten Quartal abgefedert. Zwar fiel der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6 Prozent auf knapp 2,06 Milliarden Euro, der operative Gewinn legte abe ... mehr

    5 Start-ups erhalten den Paint the Future Award

    Drei spannende Tage der persönlichen Zusammenarbeit mit den Experten von AkzoNobel haben den internationalen Start-ups die Türen geöffnet, um mit ihren Innovationen die Zukunft zu "gestalten". Zum Abschluss der branchenweit ersten Herausforderung wurden fünf Startups mit den Paint the Futur ... mehr

    Rohstoffkosten und Autoschwäche bremsen Akzo Nobel

    (dpa-AFX) Gestiegene Rohstoffkosten haben den Farben- und Lackehersteller Akzo Nobel im ersten Quartal stärker belastet als gedacht. Der bereinigte operative Gewinn stieg zwar im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 9 Prozent auf 163 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in Amsterda ... mehr

  • Firmen

    Akzo Nobel Powder Coatings GmbH

    In Bensheim a.d. Bergstraße werden seit 1984 umweltfreundliche Pulverlacke der Marke Interpon produziert. Seit 1999 unter dem Namen Akzo Nobel. Die Akzo Nobel Powder Coatings GmbH in Bensheim betreut die Märkte in Deutschland, Österreich, Schweiz sowie die skandinavischen und baltischen St ... mehr

    Akzo Nobel

    Akzo Nobel in Deutschland Akzo Nobel ist eins der führenden Industrieunternehmen der Welt. Wir sind der weltweit größte Hersteller von Lacken und Farben und die Nummer Eins bei Bautenfarben und Hochleistungsbeschichtungen sowie ein großer weltweiter Lieferant von Spezialchemikalien. mehr

    Akzo Nobel Coatings S.A.

    mehr

Mehr über Uhdenora