23.03.2018 - tesa SE

Klebeband-Hersteller setzt auf Elektro-Autos

(dpa) Tesa sieht in dem bevorstehenden Wandel der Automobilindustrie große Chancen. «Für den Übergang des Automobils ins elektrische und digitale Zeitalter ist Tesa gut aufgestellt», sagte Tesa-Vorstand Norman Goldberg am Donnerstag in Norderstedt bei Hamburg.

Schon heute sei Tesa sowohl in der Automobil- als auch in der Elektronikindustrie stark vertreten. «Die fortschreitende Verzahnung der beiden Schlüsselindustrien bietet uns hervorragende Wachstumschancen.» In einem mit moderner Elektronik ausgestatteten Pkw könnten bis zu 100 verschiedene Klebeanwendungen mit einer Dicke zwischen fünf und 1500 Mikrometer verbaut sein. Ein Mikrometer ist ein tausendstel Millimeter.

Auf den Umbruch in der Industrie habe Tesa mit dem Aufbau des Bereichs «Automotive Electronics» reagiert. Das Tochterunternehmen des Beiersdorf-Konzerns ist vor allem für seine Büro- und Heimwerkeranwendungen bekannt, erwirtschaftet jedoch rund drei Viertel des Umsatzes als Zulieferer für die Industrie. 2017 legte vor allem das Projektgeschäft mit der Elektronikindustrie in Asien kräftig zu. Tesa-Produkte finden sich in Smartphones und Tablets, Monitoren und Fernsehern, aber auch in Waschmaschinen und Autos.

Das vergangene Jahr verlief für Tesa mit einem Umsatzwachstum von knapp zehn Prozent auf 1,26 Milliarden Euro erfolgreich. Der Betriebsgewinn (Ebit) stieg auf 207,5 Millionen Euro nach knapp 186 Millionen im Vorjahr. Für das laufende Jahr erwartet Tesa ein geringeres Erlöswachstum von drei bis vier Prozent. Das Unternehmen beschäftigt 4457 (Vorjahr: 4158) Mitarbeiter.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • tesa
  • Automobilindustrie
  • Elektronik
Mehr über tesa
  • News

    Recycelte PET-Flaschen werden zu Klebebändern

    tesa bringt ein neues Verpackungsklebeband in den Handel. tesa® 60412 besteht aus einem Träger mit 70-prozentig recyceltem (PCR) PET und einem wasserbasierten Acrylatklebstoffsystem. Das Unternehmen erweitert damitsein Produktportfolio leistungsstarker Verpackungsklebebänder, die anteilig a ... mehr

    tesa SE: Neuorganisation der Geschäftsregion Deutschland

    Andreas Walkembach ist seit 1. Juli 2018 Leiter der neuen Geschäftsregion Deutschland der tesa SE. Er verantwortet damit künftig das gesamte Portfolio der ehemaligen Geschäftsbereiche Industrie Deutschland sowie Consumer & Craftsmen Deutschland, die bisher getrennt geführt wurden. „Nachdem ... mehr

    Dr. Norman Goldberg neu im Vorstand der tesa SE

    Dr. Norman Goldberg wird ab 01.01.2017 Vorstand des Geschäftsbereichs Direct Industries bei der tesa SE. In dieser Position verantwortet er zukünftig das in den vergangenen Jahren stark gewachsene Geschäft mit Spezialklebebändern für Industriekunden. Dr. Norman Goldberg (51) war zuletzt Ges ... mehr

  • Firmen

    tesa Werk Offenburg GmbH

    Die tesa Werk Offenburg GmbH - kurz: tWO - wurde 1961 als hundertprozentige Tochtergesellschaft der Beiersdorf AG gegründet. Seit der Gründung der tesa AG 2001 ist das tWO ein Unternehmen der tesa Gruppe. Mit derzeit 483 Mitarbeitern, darunter 35 Azubis, und einer Jahresproduktionsmenge von ... mehr

    tesa SE

    Die tesa AG ist einer der weltweit führenden Hersteller selbstklebender Produkt- und Systemlösungen für Industrie, Gewerbe und Konsumenten. 125 Jahre Erfahrung in der Beschichtungstechnologie sowie der Entwicklung von Klebmassen und innovativer Produktlösungen haben das Unternehmen mit Haup ... mehr