Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Mehr Starthilfe für junge Chemieunternehmen

Sechs Organisationen haben das „Forum Startup Chemie“ gegründet

14.09.2018

stux, pixabay.com, CC0

Symbolbild

Die chemische Industrie in Deutschland will bessere Rahmenbedingungen für die Gründung und Entwicklung von jungen Unternehmen schaffen. Mit dem Ziel, die Start-up-Szene in der Chemie zu stärken, haben sich sechs Organisationen zum „Forum Startup Chemie“ (FSC) zusammengeschlossen.

Die Initiative wird von der Gesellschaft Deutscher Chemiker, der DECHEMA, dem VCI und dem Bundesverband Deutsche Startups sowie dem Business Angels Netzwerk Deutschland und dem High-Tech Gründerfonds getragen. „Im Vergleich zur IT-Branche hat die Chemie in Deutschland beim Thema Start-ups Nachholbedarf“, betonte VCI-Präsident Kurt Bock bei der Gründungsveranstaltung in Berlin. „Gemeinsam wollen wir deshalb jungen Chemieunternehmen helfen, nach ihrer Gründungsphase erfolgreich zu sein. Dafür müssen wir die Vernetzung mit etablierten Konzernen und mittelständischen Firmen sowie branchenerfahrenen Investoren fördern.“

Die Träger des FSC sind davon überzeugt, dass eine größere Zahl erfolgreicher Start-up-Unternehmen ein wichtiger Baustein für den Ausbau der Innovationsfähigkeit der Branche und den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit des Chemiestandortes Deutschland ist. Sie seien prädestiniert dafür, wissenschaftliche Erkenntnisse zeitnah aufzugreifen und mit hoher Effizienz daran mitzuwirken, diese rasch in marktfähige Produkte umzuwandeln – zum Beispiel für neue Ansätze einer zirkulären Wirtschaft, für innovative Materialien zur Realisierung der Energiewende oder zur Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle.

Bock wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Chemieunternehmen in ihren Innovationsstrategien die Chancen der Zusammenarbeit mit Start-ups noch zu wenig berücksichtigten. „Hier müssen sich Kulturen und Strukturen in unserer Branche ändern“, betonte der VCI-Präsident.

Mehr Unterstützung sei zudem von der Politik notwendig, so wie sie im Koalitionsvertrag angekündigt worden ist. Instrumente zur Wachstumsfinanzierung, wie etwa die Einrichtung von Wagniskapitalfonds, dürften aber nicht allein an digitalen Themen ausgerichtet werden, sondern müssten auch den Bedürfnissen von Start-ups gerecht werden, die neue Werk- oder Wirkstoffe entwickeln.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • VCI
  • GDCh
  • Dechema
  • Business Angels Netzwerk
  • High-Tech Gründerfo…
Mehr über VCI
  • News

    Chemische Industrie: Klimaneutralität bis 2050 technisch möglich

    (dpa) Die deutsche Chemieindustrie hält die Klimaneutralität der eigenen Branche bis 2050 für technisch möglich, setzt aber einen riesigen Strombedarf und hohe Investitionen voraus. «Je ambitionierter das Ziel Treibhausgasneutralität verfolgt wird, umso stärker steigen die damit verbundenen ... mehr

    Chemieverband mit neuer Führung

    Wolfgang Große Entrup (57) ist neuer Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) in Frankfurt. Er hat am 1. Oktober die Nachfolge von Utz Tillmann angetreten, der nach über elf Jahren in dieser Funktion in den Ruhestand geht. Der neue Hauptgeschäftsführer des VCI sieht ... mehr

    LANXESS siegt beim VCI Responsible-Care-Wettbewerb 2019

    Der Spezialchemie-Konzern LANXESS hat am 26. September vom Verband der Chemischen Industrie (VCI) den ersten Preis im bundesweiten Responsible-Care-Wettbewerb erhalten. An den Start gegangen war der Konzern mit dem Projekt „Ressourceneffiziente Herstellung von Lederchemikalien“ (kurz: ReeL) ... mehr

  • Verbände

    Verband der Chemischen Industrie Landesverband Rheinland-Pfalz e. V.

    Die Interessen und Belange unserer Mitgliedsunternehmen vertreten wir gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Entscheider aus den Unternehmen leiten und begleiten unser Tun. Unsere Themen reichen von betrieblichen Rechtsfragen über Chemikalienpolitik bis hin zur Europa-Politik. mehr

    Verband der Chemischen Industrie e.V.,Landesverband Nordost

    Die Chemieverbände Nordost vertreten die wirtschafts- und sozialpolitischen Interessen der ostdeutschen chemischen Industrie gegenüber Politik, Behörden, Gewerkschaft, Wissenschaft und Medien. mehr

    Verband der Chemischen Industrie e.V. (VCI)

    Der VCI vertritt die wirtschaftspolitischen Interessen von 1.600 deutschen Chemieunternehmen und deutschen Tochterunternehmen ausländischer Konzerne gegenüber Politik, Behörden, anderen Bereichen der Wirtschaft, der Wissenschaft und den Medien. Der VCI steht für mehr als 90 Prozent der deut ... mehr

Mehr über GDCh
  • News

    Prof. Dr. Peter R. Schreiner wird neuer Präsident der GDCh

    Der neue Vorstand der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) hat in seiner konstituierenden Sitzung am 16. September 2019 in Aachen Professor Dr. Peter R. Schreiner, PhD, Justus-Liebig-Universität Gießen, zum zukünftigen Präsident der Gesellschaft Deutscher Chemiker gewählt. Er tritt sein A ... mehr

    Otto-Hahn-Preis 2019 geht an Festkörperchemiker Martin Jansen

    Der emeritierte Direktor des Max-Planck-Instituts für Festkörperforschung in Stuttgart, Professor Dr. Dr. h.c. Martin Jansen, erhält den Otto-Hahn-Preis 2019. Die Auszeichnung ist mit 50.000 Euro dotiert und wird gemeinsam von der Stadt Frankfurt am Main, der Gesellschaft Deutscher Chemiker ... mehr

    Klaus Müllen erhält den Karl-Ziegler-Preis

    Am 15. September zeichnet die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) Professor Dr. Klaus Müllen, emeritierter Direktor am Max-Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz, mit dem Karl-Ziegler-Preis aus. Die Verleihung erfolgt im festlichen Rahmen der Eröffnung des GDCh-Wissenschaftsforums ... mehr

  • Firmen

    Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh)

    Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) ist die größte chemiewissenschaftliche Fachgesellschaft Kontinentaleuropas mit Mitgliedern aus Hochschule, Industrie, Behörden und freier Tätigkeit. Sie fördert die Chemie in Lehre, Forschung und Anwendung und engagiert sich für Verständnis und Wis ... mehr

  • Verbände

    Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh)

    Die Gesellschaft Deutscher Chemiker ist die größte chemiewissenschaftliche Fachgesellschaft Kontinentaleuropas mit Mitgliedern aus Hochschule, Industrie, Behörden und freier Tätigkeit. Sie fördert die Chemie in Lehre, Forschung und Anwendung und engagiert sich für Verständnis und Wissen von ... mehr

Mehr über DECHEMA
Mehr über Business Angels Netzwerk
  • News

    Koalitionsvertrag ist Versprechen für gutes Start-up-Finanzierungsklima

    Als stabilen Rahmen, der noch mit einem ansprechenden Bild ausgefüllt werden muss, sieht Dr. Ute Günther, Vorstand von Business Angels Netzwerk Deutschland e.V. (BAND), den Koalitionsvertrag. Insofern sei er eher ein Versprechen, das hoffen lasse, aber noch nicht dessen Einlösung. Ute Günth ... mehr

    Start-ups liefern Antworten auf Fragen des Klimaschutzes

    Wie kann man Energie speichern? Wie lässt sich die Luftqualität effizient und aktuell messen? Wie kann man industrielle Abwasser besser reinigen? Antworten auf diese und weitere Fragen lieferten knapp 20 innovative Start-ups aus Deutschland, Skandinavien und dem Baltikum jetzt in Berlin: Da ... mehr

    Laune deutscher Business Angels verschlechtert sich

    Die privaten Wagnisfinanzierer in Deutschland blicken skeptisch in die Zukunft. Das zeigt das aktuelle Business Angels Panel der VDI nachrichten. Im 3. Quartal 2007 bewerteten die Teilnehmer ihre Geschäftsaussichten auf einer Skala von 1 (= sehr schlecht) bis 7 (= sehr gut) nur noch mit dur ... mehr

  • Verbände

    Business Angels Netzwerk Deutschland e.V. (BAND)

    Business Angels Netzwerk Deutschland e.V. (BAND) hat das Ziel, die Business Angels-Kultur in Deutschland zu fördern und den informellen Beteiligungskapitalmarkt aufzubauen. BAND wird getragen von Business Angels Netzwerken sowie öffentlichen und privaten Mitgliedern und Sponsoren. BAND hat ... mehr

Mehr über High-Tech Gründerfonds Management
Mehr über Bundesverband Deutsche Startups
  • News

    Warum fehlen Start-ups im Osten?

    (dpa) Jenny Müller steht mit einem versiegelten Becher in ihrer Versuchsküche auf dem Campus der Uni Halle. Er ist gefüllt mit geschnittenen Mangos, Äpfeln, Granatapfelkernen und Heidelbeeren - die dank Spezialbehandlung sieben Tage frisch bleiben sollen. Haltbarer Obstsalat ist das Geschäf ... mehr

    Grün ist gut: Jedes vierte Startup leistet Beitrag zu nachhaltigem Wirtschaften

    „Ökologische Herausforderungen wie der Klimaschutz bieten wettbewerbsfähige Marktchancen für Unternehmen – grüne Startups haben das verstanden“, sagt Alexander Bonde, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Der jetzt veröffentlichte „Green Startup Monitor“ zeige, dass nac ... mehr

    Glück, Innovation, Fachkräftemangel

    Mit durchschnittlich mehr als 12 Mitarbeitern pro Startup etabliert sich das Startup-Ökosystem als bedeutender Wirtschaftsfaktor in Deutschland. Es zeigt sich zudem, dass sich der Trend zur Regionalisierung fortführt: Neben Startup-Hotspots wie Berlin und Hamburg gewinnen regionale Startup- ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.