13.07.2011 - Lonza Group Ltd

Lonza beabsichtigt die Übernahme von Arch Chemicals

Lonza Group AG und Arch Chemicals, Inc. gaben die Unterzeichung eines Abkommen bekannt, gemäß welchem Lonza sich bereit erklärt hat, ein Übernahmeangebot für 100 Prozent der ausstehenden Arch Chemicals-Aktien zu einem Preis von USD 47.20 pro Stammaktie von Arch Chemicals einzuleiten.

Das Angebot von Lonza entspricht einer Prämie von 36.7% auf Arch Chemicals’ durchschnittlichen Schlusskurs der letzten 30 Tage. Gestützt auf dem Angebotspreis für alle ausstehenden Aktien würde der Unternehmenswert von Arch Chemicals rund USD 1.4 Milliarden (ungefähr CHF 1.25 Milliarden) betragen.

Das Barangebot von Lonza unterliegt einer Anzahl von üblichen Voraussetzungen, einschließlich der Anbietung von über Zweidrittel der ausstehenden Stammaktien von Arch Chemicals und der Freigabe durch Kartellregulierungsbehörden. Lonza rechnet damit, das Übernahmeangebot am 15. Juli 2011 zu beginnen und es zu einem späteren Zeitpunkt in 2011 abzuschließen.

Stefan Borgas, CEO von Lonza, sagte: “Diese Transaktion passt strategisch und kulturell gesehen ausgezeichnet. Lonza und Arch Chemicals ergänzen sich bezüglich Produkten und Technologien sehr gut und werden zusammen der weltweite Marktführer in der Kontrolle von ungewollten Mikroben sein. Das Geschäft wird eine starke Plattform für ein beschleunigtes, zukünftiges Wachstum zu Gunsten all unserer Stakeholder haben.“

Nach Abschluss der Transaktion wird Lonza über das weltweit führende Microbial-Control-Geschäft verfügen, mit einem Pro-Forma-Umsatz in diesem Life-Sciences-Markt von ungefähr USD 1.6 Milliarden im Jahr 2010, indem die beiden sich ergänzenden Produktangebote der beiden Firmen kombiniert werden.

Microbial Control – eine weltweite Wachstumsmöglichkeit

Der weltweite Microbial-Control-Markt wird auf ungefähr USD 10 Milliarden geschätzt und wächst jährlich um ungefähr 4-6%. Die Schlüsselbereiche der Endmärkte – Wasserbehandlung, Hygiene, Materialschutz und Körperpflege – wachsen stärker. Die grössten Märkte sind Nordamerika, Europa und Japan. Die am schnellsten wachsenden Microbial-Control-Märkte sind Brasilien, Indien, China und Südafrika.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Lonza
  • Arch
Mehr über Lonza
  • News

    Pharmazulieferer Lonza verkauft Chemiesparte für Milliarden-Summe

    (dpa) Der schweizerische Pharmazulieferer Lonza hat einen Käufer für seine Chemiesparte gefunden. Der Bereich Specialty Ingredients geht für 4,2 Milliarden Schweizer Franken (umgerechnet knapp 3,9 Milliarden Euro) an die Finanzinvestoren Bain Capital und Cinven, wie das Unternehmen am Monta ... mehr

    Lonza stellt Chemiesparte zum Verkauf

    (dpa-AFX) Der Schweizer Konzern Lonza will die Spezialchemie verkaufen und sich auf das Pharmazulieferergeschäft konzentrieren. Interims-Chef Albert Baehny begründete den Schritt mit der in den letzten Jahren enorm gestiegenen Komplexität im Unternehmen. "Wir sind gleichzeitig eine kleine B ... mehr

    Lonza startet ins Jahr 2017 mit hervorragendem ersten Quartal

    In den ersten drei Monaten 2017 hat Lonza einen weiteren Quartalsrekord bei Umsatz und Gewinn erzielt. Das Gesamtergebnis des Unternehmens beruht auf besonders starken Ergebnissen im Segment Pharma&Biotech und anhaltend hohem Wachstum im Segment Specialty Ingredients. “Nach den Rekordergebn ... mehr

  • Firmen

    Lonza Ltd.

    mehr

    Lonza Verviers, S.p.r.l.

    mehr

    Lonza Ibérica SA

    mehr

  • q&more Artikel

    Perfektes Zusammenspiel

    Neue Medikamente werden u.a. mit dem Ziel entwickelt, dass Patienten nur sehr kleine Dosen erhalten und die Wirkstoffe immer gezielter wirken. Für Patienten ist ­diese Entwicklung sicherlich von Vorteil. Diese Wirkstoffe werden als hochaktiv bezeichnet. Doch was heißt hochaktiv? Und wie wir ... mehr

  • Autoren

    Dr. Friederike Hermann

    Friederike Hermann ist Chemikerin und Arbeitshygienikerin. Sie studierte Chemie an der Universität Marburg. Nach dem Diplom promovierte sie in analytischer Chemie auf dem Gebiet der Elementspeziation an der Universität Mainz. Seit 2001 arbeitet Dr. Hermann bei der Lonza AG. Nach den ersten ... mehr

Mehr über Arch