19.08.2011 - BASF SE

BASF gibt den Abschluß der Akquisition von inge watertechnologies AG bekannt

Zustimmung der Kartellbehörden ohne Auflagen

BASF hat die im April 2011 angekündigte Akquisition der inge watertechnologies AG, einem Spezialisten für Ultrafiltrationstechnologie, erfolgreich abgeschlossen. Die Kartellbehörden haben der Übernahme ohne Auflagen zugestimmt.

Mit dieser Akquisition erhält BASF den Marktzugang für Ultrafiltrationstechnologie, einer Methode zur Aufbereitung von Trinkwasser, Prozesswasser, Abwasser und Meerwasser mithilfe von speziellen Multibore® Membranen.

Mit diesen neuen Aktivitäten will BASF ihre Marktposition im attraktiven und schnell wachsenden Markt der Wasseraufbereitung profitabel ausbauen und ihre Technologie-Plattform Wasser auf eine breitere Basis stellen.

“Wir freuen uns, dass wir die Akquisition innerhalb des geplanten Zeitraums umsetzen konnten und möchten die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von inge watertechnologies herzlich in unserem Unternehmen begrüßen“, sagt Dr. Matthias Halusa, Leiter des globalen Water Solutions Geschäfts. „Dank dieser Akquisition können wir unsere Position im Bereich der Wasseraufbereitung weiter verbessern und unseren Kunden in Zukunft Paketlösungen anbieten, die sowohl Chemikalien als auch Membrantechnologie umfassen.“

Mehr über BASF
  • News

    BASF legt Fahrplan zur Klimaneutralität fest

    BASF setzt sich auf ihrem Weg Richtung Klimaneutralität noch anspruchsvollere Ziele und will ab dem Jahr 2050 klimaneutral sein. Basierend auf den jüngsten Fortschritten bei der Entwicklung CO2-reduzierter und CO2-freier Technologien erhöht das Unternehmen gleichzeitig sein mittelfristiges ... mehr

    BASF, SABIC und Linde arbeiten gemeinsam an der Realisierung des weltweit ersten elektrisch beheizten Steamcracker-Ofens

    BASF, SABIC und Linde haben eine gemeinsame Vereinbarung zur Entwicklung und Pilotierung von elektrisch beheizten Steamcracker-Öfen unterzeichnet. Die Partner haben bereits gemeinsam an Konzepten gearbeitet, um die im Heizprozess eingesetzten fossilen Brennstoffe durch erneuerbaren Strom zu ... mehr

    Produktionsstart neuer ISO C4 Anlage in Burghausen

    Mit der Inbetriebnahme der neuen ISO C4 Anlage der OMV am Standort Burghausen erreicht die Kooperation zwischen dem weltweit größten Chemieunternehmen, der BASF, und der OMV, dem internationalen, integrierten Öl-, Gas- und Chemieunternehmen mit Sitz in Wien, einen weiteren Meilenstein. Die ... mehr

  • Videos

    Industrielle Synthese von Ammoniak - Wie funktioniert das?

    Im September 1913 ging bei der BASF in Ludwigshafen die erste Produktionsanlage zur industriellen Synthese von Ammoniak in Betrieb. Das Haber-Bosch-Verfahren zur Ammoniaksynthese, das bei der BASF im September 1913 erstmals erfolgreich umgesetzt wurde, war der entscheidende Schritt ins Zeit ... mehr

  • Firmen

    BASF Construction Solutions GmbH

    Die BASF Construction Polymers GmbH, Trostberg, ist ein führender Hersteller von Bau- und Ölfeldpolymeren. Unser Produktpalette umfasst im Bereich Bauchemie Fließmittel, Dispergiermittel, Verflüssiger, Rheologiemodifizierer, Stabilisierer, Entschäumer und Luftporenbildner für Beton, Mörtel, ... mehr

    BASF Fuel Cell GmbH

    mehr

    BASF Mexicana, S.A. de C.V.

    Um überall auf der Welt Chancen auf profitables Wachstum zu nutzen, ist die BASF in allen Wirtschaftsregionen mit Produktion und Vertrieb vertreten. Europa ist der Heimatmarkt der BASF, die dynamischen Regionen Nordamerika, Asien und Südamerika gewinnen jedoch zunehmend an Bedeutung. mehr

Mehr über inge watertechnologies