Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Millioneninvestition bei LANXESS in Leverkusen

30.09.2014

LANXESS stärkt sein Geschäft mit Lösungen für die Wasseraufbereitung. An seinem weltweit größten Standort in Leverkusen hat das Unternehmen eine neue Produktionsstraße für schwach saure Kationenaustauscher (WAC, weak acid cation) der Premiummarke Lewatit eingeweiht und nimmt eine hochmoderne, lebensmittelgerechte Abfüll- und Verpackungsanlage in Betrieb. Rund zehn Millionen Euro wurden in den im April 2013 begonnenen Ausbau investiert. Die zusätzlichen Mengen stehen ab sofort für den weltweiten Markt zur Verfügung.

Rainier van Roessel, Vorstandsmitglied der LANXESS AG, erläutert die Bedeutung der Investition: „Allein der Bedarf an speziellen Kationenaustauschern wächst jährlich um drei bis fünf Prozent. Deshalb stärken wir in diesem Segment unser Profil und erhöhen die Produktionskapazität für WAC-Harze in Leverkusen um rund ein Drittel. Diese Investition ist nicht nur ein klares Bekenntnis zum verantwortungsvollen Umgang mit der knappen Ressource Wasser, sondern auch zum Standort und zur gesamten Region.“ In Leverkusen werden seit Mitte der 1960er Jahre heterodisperse Ionenaustauscherharze der Marke Lewatit produziert.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Lanxess
  • News

    LANXESS übernimmt brasilianischen Biozid-Hersteller

    Der Spezialchemie-Konzern LANXESS baut übernimmt das Unternehmen Itibanyl Produtos Especiais Ltda. (IPEL). Das familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Jarinu bei São Paulo ist einer der führenden Biozidhersteller in Brasilien und erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz im unteren zweistelligen ... mehr

    LANXESS verkauft seinen Anteil an der Chromerz-Mine in Südafrika

    Der Spezialchemie-Konzern LANXESS verkauft seinen 74-prozentigen Anteil an einer Chromerz-Mine im Rustenburg/Südafrika an Clover Alloys, einen südafrikanischen Anbieter für Chrom-Feinerze. Beide Unternehmen haben am 15. November 2019 eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Über den K ... mehr

    LANXESS wird bis 2040 klimaneutral

    Der Spezialchemie-Konzern LANXESS hat sich ein ambitioniertes Klimaschutzziel gesetzt: Bis 2040 will der Konzern klimaneutral werden und seine Treibhausgas-Emissionen von derzeit rund 3,2 Millionen Tonnen CO2e abbauen. Bereits bis 2030 will LANXESS den Ausstoß um 50 Prozent gegenüber heute ... mehr

  • Firmen

    LANXESS Deutschland GmbH

    LANXESS ist ein führender Spezialchemie-Konzern Deutschlands und auf allen wichtigen Märkten der Welt präsent. Das Kerngeschäft bilden Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Hightech-Kunststoffen, Hochleistungskautschuken, Spezialchemikalien und Zwischenprodukten. Zusätzlich unterstützt ... mehr

    LANXESS Sybron Chemicals Inc.

    mehr

    LANXESS S.A.

    mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.