Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

AkzoNobel gibt Finalisten des Startup-Wettbewerbes Imagine Chemistry 2018 bekannt

Erstmals auch Bewerber aus Deutschland unter den Gewinnern

20.04.2018

AkzoNobel

Finalisten des Startup-Wettbewerbes Imagine Chemistry 2018

AkzoNobel Specialty Chemicals hat die 20 Finalisten seines Startup-Wettbewerbes Imagine Chemistry 2018 bekannt gegeben. Imagine Chemistry wurde ins Leben gerufen, um Herausforderungen der Chemieindustrie zu lösen und nachhaltige Geschäftsideen zu finden. Der diesjährige Wettbewerb hat stolze 150 innovative Ideen von Startups, aufstrebenden Unternehmen, Wissenschaftlern und anderen Teilnehmern generiert.

„Imagine Chemistry geht in sein zweites Jahr, und wir haben die Herausforderung für unsere potenziellen Partner noch etwas erhöht, indem wir Lösungsansätze für noch kniffligere Probleme suchen“, sagt Peter Nieuwenhuizen, Chief Technology Officer bei AkzoNobel Specialty Chemicals: „Die Anzahl und die Qualität der Ideen haben auch diesmal wieder unsere Erwartungen übertroffen.“ Die Finalisten hätten vielversprechendes Potenzial, um Kundenwünsche zu bedienen und zu einer nachhaltigeren Zukunft beizutragen.

Nachfolgend die Finalisten in den jeweiligen Kategorien:

Nachhaltige Technologien für kleine Partikel

Edinburgh Napier University

GB

FineCell Sweden

Schweden

RMIT University

Australien

University of Nottingham

GB

Abwasserfreie Chemiestandorte

Arvia Technology

GB

Model Engineering

Belgien

Water Knight

Niederlande

Intelligente chemische Fabriken

Fero Labs

USA

Invert Robotics Europe

Niederlande

RISE

Schweden

Semiotic Labs

Niederlande

Serious VR

Niederlande

Revolutionen in der Chlorat-Herstellung

FaradPower

USA

Wageningen University & Research

Niederlande

Nachhaltige Pulverlack-Technologien

MicroSpray Technologies

GB

CO2-neutrale Tensid-Plattformen

Fraunhofer UMSICHT

Deutschland

Green Lizard Technologies

GB

Royal Cosun

Niederlande

VTT Technical Research Centre of Finland

Finnland

Nicht themengebundene Vorschläge

Solugen

USA

Die Finalisten werden nun an einer dreitägigen Veranstaltung an der Chalmers University of Technology in Göteborg, Schweden, teilnehmen. Dort werden sie ihre Geschäftsideen und Konzepte mit der Unterstützung von Fachleuten für Forschung und Entwicklung sowie Geschäftsförderung weiterentwickeln.

Der Wettbewerb sei Teil der Innovationsstrategie von AkzoNobel Specialty Chemicals, so Nieuwenhuizen. „Wir sind der Überzeugung, dass Forschung und Entwicklung Zusammenarbeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette voraussetzen, um wirkungsvoll zu sein und bahnbrechende Lösungen zu finden. Imagine Chemistry bestätigt diesen Ansatz.“ Das Unternehmen freue sich auf die Zusammenarbeit mit den Gewinnern des diesjährigen Wettbewerbs und darauf, ihre Ideen mit globalem Effekt umzusetzen.

Um seine Nachhaltigkeits- und Wachstumsziele zu erreichen, baut AkzoNobel Specialty Chemicals ein Innovationssystem auf Grundlage verschiedener Kooperationen auf. Das Unternehmen nutzt dazu sein weltweites Netzwerk von Forschungs- und Entwicklungszentren, unter anderem das S/park Open Innovation Center in den Niederlanden, Partnerschaften mit führenden Universitäten und Instituten, die Finanzierung von Geschäftsunternehmungen, Kooperationen entlang der gesamten Wertschöpfungskette sowie den Imagine Chemistry-Wettbewerb, der gemeinsam mit KPMG organisiert wird.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • start-ups
  • Wettbewerbe
  • Akzo Nobel
Mehr über AkzoNobel
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.