14.06.2018 - BASF SE

BASF investiert in US-Unternehmen mit einer Technologie für Kohlenstoff-Recycling

Einzigartiges biotechnologisches Verfahren zur Verwendung von gasförmigem Abfall als Rohstoffquelle

Die BASF Venture Capital GmbH investiert in LanzaTech, ein Biotech-Unternehmen mit Hauptsitz in Chicago, Illinois, USA. LanzaTech hat eine Technologie zur Gasfermentation entwickelt, bei der mit Hilfe von speziellen Mikroben zunächst Ethanol aus kohlenmonoxid- und wasserstoffhaltigen Restgasen hergestellt wird. Mit dieser Wiederverwertung von Abfallströmen anstelle deren Verbrennung können Industrieunternehmen CO2-Emissionen verringern.

Die patentgeschützte Technologie von LanzaTech wird derzeit im kommerziellen Maßstab in der Stahlindustrie eingesetzt, wo Kohlenmonoxid aus Restgasen zu Ethanol umgewandelt werden kann. Ethanol ist der Ausgangsstoff zum Beispiel für Diesel und Benzin oder Flugzeugtreibstoff sowie für Kunststoffe und Polymere. LanzaTechs Produktportfolio umfasst neben Ethanol weitere Biochemikalien wie chemische Spezialitäten und Zwischenprodukte, die als Ausgangsstoffe für andere Produktionsprozesse in der Chemie verwendet werden können. Die Technologie hat außerdem das Potenzial zur Aufbereitung und Wiederverwertung von Abfallströmen in der chemischen Industrie oder von kommunalen Entsorgern.

„LanzaTech bietet eine erfolgversprechende Technologie, welche die Verwertung bisher ungenutzter industrieller Rest- und Abfallströme ermöglicht“, so Markus Solibieda, Geschäftsführer BASF Venture Capital, und weiter: „Wir unterstützen unsere Kunden und die Gesellschaft mit Chemie, die vorhandene Ressourcen bestmöglich nutzt, und arbeiten daran, Nachhaltigkeit stärker in all unsere Geschäftsprozesse zu integrieren. Ein Baustein hierzu ist die Investition in Technologien, die zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes der Industrie beitragen.“

„Das Investment von BASF wird uns helfen, unser Ziel einer ‚Carbon Smart Future‘ zu verwirklichen“, sagt Jennifer Holmgren, CEO LanzaTech, und weiter: „Die Expertise der BASF in nachhaltiger Chemie zum Wohl der Gesellschaft passt zu unserer Vision des Kohlenstoff-Recyclings: Wir fangen Kohlenstoff-Abfälle auf und verwenden diese, um nützliche Alltagsgegenstände herzustellen, ersetzen somit fossile Rohstoffe und halten den Himmel klar für alle.“

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • fermentation
Mehr über BASF
  • News

    BASF baut in Schwarzheide eine Batterierecyclinganlage für schwarze Masse im großtechnischen Maßstab

    BASF wird in Schwarzheide eine Anlage für das Recycling von schwarzer Masse aus Batterien im großtechnischen Maßstab errichten. Die Investition stärkt den BASF-Standort Schwarzheide mit der Produktion von Batteriematerialien und dem Batterierecycling. Der Standort ist ideal für den Aufbau v ... mehr

    BASF erweitert Produktionskapazität in China für Kathodenmaterialien

    BASF Shanshan Battery Materials Co. Ltd. (BSBM), ein Joint Venture mit BASF-Mehrheitsbeteiligung in China, erweitert seine Kapazitäten für Batteriematerialien in Changsha (Provinz Hunan) und Shuizuishan (Provinz Ningxia), um die schnell wachsende lokale und globale Nachfrage in der Industri ... mehr

    BASF stärkt Marktposition für optische Aufheller

    Mit der Investition eines zweistelligen Millionen-Euro-Betrages hat BASF schrittweise die Produktionskapazität für optische Aufheller der Marke Tinopal® CBS am Standort Monthey erhöht. Bereits 2021 konnten in einem ersten Schritt zusätzliche Kapazitäten für den Markt bereitgestellt werden. ... mehr

  • Videos

    Industrielle Synthese von Ammoniak - Wie funktioniert das?

    Im September 1913 ging bei der BASF in Ludwigshafen die erste Produktionsanlage zur industriellen Synthese von Ammoniak in Betrieb. Das Haber-Bosch-Verfahren zur Ammoniaksynthese, das bei der BASF im September 1913 erstmals erfolgreich umgesetzt wurde, war der entscheidende Schritt ins Zeit ... mehr

  • Stellenangebote

    Projektmanager Analytik Services Batteriematerialien (m/w/d)

    Die BASF Schwarzheide GmbH, zwischen der Hauptstadt Berlin und der Metropole Dresden gelegen, produziert funktionale Materialien und entwickelt intelligente Systemlösungen für globale Kunden. Wir stehen für Innovation, digitale Transformation und Nachhaltigkeit. Mit unseren neuen Technologi ... mehr

  • Firmen

    BASF plc

    mehr

    BASF de Nicaragua S.A.

    BASF ist das führende Chemie-Unternehmen der Welt: The Chemical Company. Das Portfolio reicht von Öl und Gas über Chemikalien, Kunststoffe und Veredlungsprodukte bis hin zu Pflanzenschutzmitteln und Feinchemikalien. Als zuverlässiger Partner hilft die BASF ihren Kunden in nahezu allen Branc ... mehr

    BASF Construction Solutions GmbH

    Die BASF Construction Polymers GmbH, Trostberg, ist ein führender Hersteller von Bau- und Ölfeldpolymeren. Unser Produktpalette umfasst im Bereich Bauchemie Fließmittel, Dispergiermittel, Verflüssiger, Rheologiemodifizierer, Stabilisierer, Entschäumer und Luftporenbildner für Beton, Mörtel, ... mehr

Mehr über LanzaTech
  • News

    Bakterien wandeln Kohlenstoffabfälle in wertvolle Chemikalien um

    Bakterien sind dafür bekannt, dass sie Laktose zur Herstellung von Joghurt und Zucker zur Herstellung von Bier abbauen. Jetzt haben Forscher unter der Leitung der Northwestern University und LanzaTech Bakterien genutzt, um Kohlendioxid (CO2) abzubauen und daraus wertvolle Industriechemikali ... mehr

    Weiße Biotechnologie ermöglicht das Recycling von Kohlenstoff

    Aus dem Kohlenstoff in industriellen Abgasen sollen wertvolle Chemikalien werden – dies ist das Ziel einer Kooperation zwischen LanzaTech und BASF. Jetzt haben die Partner einen ersten wichtigen Erfolg erzielt: Es ist gelungen, mit Hilfe spezieller Bakterien n-Octanol aus Kohlenmonoxid und ... mehr