19.11.2021 - BASF SE

BASF verkauft Kaolinmineraliengeschäft

„Auf unserem Weg, das BASF-Portfolio im Einklang mit unserer Unternehmensstrategie zu fokussieren, ist dies ein weiterer wichtiger Schritt“

BASF und KaMin LLC. / CADAM S.A. (KaMin) haben eine Vereinbarung über den Verkauf des BASF-Kaolinmineraliengeschäfts an KaMin, einem globalen Unternehmen für Industriemineralien mit Sitz in Macon, Georgia, USA, unterzeichnet. Das Geschäft ist derzeit Teil des BASF-Unternehmensbereichs Performance Chemicals. Vorbehaltlich der Genehmigung durch die zuständigen Fusionskontrollbehörden wird der Abschluss der Transaktion für die zweite Jahreshälfte 2022 erwartet.

Das Kaolinmineraliengeschäft beschäftigt rund 440 Mitarbeitende in Nordamerika, Europa und Asien. Es erwirtschaftete im Jahr 2020 einen Umsatz von rund 155 Millionen €. Die Veräußerung beinhaltet das Produktionszentrum mit Standorten in Daveyville, Toddville, Edgar und Gordon sowie die zugehörigen Minen, Vorkommen und Mühlen in Toomsboro und Sandersville im US-Bundesstaat Georgia. Die am gleichen Standort ansässige Raffineriekatalysatorproduktion bleibt Teil des BASF-Raffineriekatalysatorgeschäfts und ist nicht Gegenstand der Devestition.

„Auf unserem Weg, das BASF-Portfolio im Einklang mit unserer Unternehmensstrategie zu fokussieren, ist dies ein weiterer wichtiger Schritt. Wir haben einen neuen Eigentümer gefunden, für den Kaolinmineralien strategisches Kerngeschäft sind“, sagte Dr. Markus Kamieth, Mitglied des Vorstands der BASF SE und verantwortlich für das Segment Industrial Solutions.

„Das Kaolinmineraliengeschäft von BASF ist gut positioniert im wachsenden Markt für industrielle Spezialmineralien. Der Zusammenschluss mit einem global agierenden Mineralienunternehmen schafft ein besseres Umfeld für ein längerfristiges, profitables Wachstum des Geschäfts“, ergänzte Dr. Thomas Kloster, Leiter des BASF-Unternehmensbereichs Performance Chemicals.

„Die Übernahme des Kaolin-Geschäfts der BASF ist ein entscheidender Schritt in der Strategie von KaMin. Die Kombination dieser beiden komplementären Geschäfte ermöglicht es uns, KaMin weiter in wachstumsorientierte Märkte zu diversifizieren und unsere Produktions- und technischen Fähigkeiten zu erweitern“, sagte Michael W. Nelson, Leiter und Chief Executive Officer von KaMin. „Durch die Kombination des Kalzin-Portfolios der BASF mit den Hydrous-Produkten von KaMin werden wir in der Lage sein, unseren Vertriebspartnern und Kunden weltweit ein umfassendes Sortiment an Kaolin-basierten Hochleistungsmineralienlösungen zu bieten.“

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Kaolin
  • BASF
  • Industriemineralien
Mehr über BASF
  • News

    BASF macht mehr Tempo bei der Umsetzung ihrer CO2-Reduktionsziele

    Mit einer neuen Projektorganisation bündelt und beschleunigt BASF die umfangreichen unternehmensübergreifenden Aktivitäten, um ihre CO2-Emissionen bis zum Jahr 2030 um 25 Prozent gegenüber 2018 zu senken und bis 2050 klimaneutral zu werden. Der Schwerpunkt der Einheit mit dem Namen „Net Zer ... mehr

    BASF und Clayton, Dubilier & Rice schließen Veräußerung von Solenis an Platinum Equity ab

    Nach Genehmigung durch alle zuständigen Behörden haben BASF und Clayton, Dubilier & Rice die Veräußerung von Solenis an Platinum Equity abgeschlossen. Die Transaktion impliziert einen Unternehmenswert für Solenis von 5,25 Milliarden $, dieser Betrag beinhaltet Nettofinanzschulden von rund 2 ... mehr

    Erneut gerät Chemikalie in den Rhein

    (dpa) Innerhalb weniger Tage ist bei dem dem weltgrößten Chemiekonzern BASF mit Sitz in Ludwigshafen erneut eine Chemikalie in den Rhein gelangt. Wie die Wasserschutzpolizei am Samstag mitteilte, waren beim Umschlag der Ladung eines Tankmotorschiffs etwa 100 Liter Hexamethylendiamin in den ... mehr

  • Videos

    Industrielle Synthese von Ammoniak - Wie funktioniert das?

    Im September 1913 ging bei der BASF in Ludwigshafen die erste Produktionsanlage zur industriellen Synthese von Ammoniak in Betrieb. Das Haber-Bosch-Verfahren zur Ammoniaksynthese, das bei der BASF im September 1913 erstmals erfolgreich umgesetzt wurde, war der entscheidende Schritt ins Zeit ... mehr

  • Stellenangebote

    Referent:in für Abfallentsorgung (m/w/d)

    Der Lausitzer Produktionsstandort ist auf Wachstum ausgerichtet. Mit dem Bau der Anlage für Batteriematerialien legt die BASF in Schwarzheide den Grundstein für eine europäische Wertschöpfungskette der Elektromobilität. Um unseren CO2-Fußabdruck zu verbessern setzen wir auf effiziente Produ ... mehr

    Fachgebietsleiter_in Gummiartikelfertigung und Gummierung (m/w/d)

    Die globale Engineering Services Division trägt mit herausragender technischer Expertise dazu bei, eine nachhaltige Zukunft zu gestalten. Mit unseren engagierten, interdisziplinären Teams unterstützen wir die BASF-Unternehmensbereiche dabei, gemeinsam mit unseren Kunden und Märkten zu wachs ... mehr

  • Firmen

    BASF Construction Solutions GmbH

    Die BASF Construction Polymers GmbH, Trostberg, ist ein führender Hersteller von Bau- und Ölfeldpolymeren. Unser Produktpalette umfasst im Bereich Bauchemie Fließmittel, Dispergiermittel, Verflüssiger, Rheologiemodifizierer, Stabilisierer, Entschäumer und Luftporenbildner für Beton, Mörtel, ... mehr

    BASF Fuel Cell GmbH

    mehr

    BASF Mexicana, S.A. de C.V.

    Um überall auf der Welt Chancen auf profitables Wachstum zu nutzen, ist die BASF in allen Wirtschaftsregionen mit Produktion und Vertrieb vertreten. Europa ist der Heimatmarkt der BASF, die dynamischen Regionen Nordamerika, Asien und Südamerika gewinnen jedoch zunehmend an Bedeutung. mehr