23.11.2021 - Energy Robotics GmbH

Energy Robotics als Start-up of the Year 2021 ausgezeichnet

Darmstädter Start-up überzeugt Frankfurt Forward Jury und Publikum und gewinnt den Award für die Rhein-Main-Region

Energy Robotics wurde als Start-up of the Year 2021 ausgezeichnet. Der Entwickler von Softwarelösungen für mobile Inspektionsroboter in industriellen Anwendungen begeisterte die Jury von Frankfurt Forward mit einer überzeugenden Präsentation von seiner Innovationskraft. Auch das Publikums-Voting konnte das Darmstädter Start-up für sich entscheiden und beeindruckte das vor Ort anwesende und per Livestream zugeschaltete Publikum. Damit beweist der Anbieter der ersten kommerziell verfügbaren Softwareplattform zur Steuerung autonomer, mobiler Roboter erneut sein großes Potential. Ziel des Start-ups ist es, die industrielle Inspektion zu revolutionieren und Menschen von repetitiven Arbeiten in gesundheitsgefährdenden Umgebungen zu entlasten.

Energy Robotics bietet die erste kommerziell verfügbare Softwareplattform für industrielle Anwendungen auf dem Markt an, die drei wesentliche Komponenten der intelligenten Steuerung mobiler autonomer Roboter vereint: ein Hardware-unabhängiges Roboterbetriebssystem, cloudbasiertes Flottenmanagement sowie KI-gestützte Datenanalyse. Eingesetzt werden die Roboter für Ferninspektionen und Überwachung hauptsächlich in Branchen mit rauen und anspruchsvollen Umgebungen wie der Öl-, Gas- und petrochemischen Industrie, aber auch zunehmend in der Energie- und Sicherheitsbranche. Dabei setzt das Unternehmen auf ein SaaS-Modell und bietet seine Softwarelösung sowie die dazugehörige IT-Infrastruktur zusammen mit der Hardware von diversen Drittanbietern an.

„Wir fühlen uns geehrt, diese besondere Auszeichnung zu erhalten, mit der innovative und disruptive Startups mit Sitz im Frankfurter Rhein-Main-Gebiet gewürdigt werden sollen. Dass wir die Jury von uns überzeugen konnten, bestätigt uns in unserem Bestreben, den Wandel, den autonome Roboter ausgelöst haben, an vorderster Front mitzugestalten“, freut sich Marc Dassler, Co-Founder und CEO von Energy Robotics über die Auszeichnung.

Frankfurt Forward ist ein Projekt der Wirtschaftsförderung Frankfurt. Das Ziel: durch branchenübergreifende Vernetzung und Wissenstransfer die Weiterentwicklung von Innovation und Digitalisierung am Standort Frankfurt zu fördern und erfolgreichen Gründergeschichten eine Bühne zu bieten. Die Jury besteht aus bekannten Frankfurter Persönlichkeiten, Entscheidern und Investoren und kürt einmal jährlich das Start-up of the Year für die Rhein-Main-Region. Die Preisträger erwartet ein individuelles Mentoring durch regionale Experten.

Hidden Champion mit viel Potenzial

Das eingespielte Gründerteam von Energy Robotics kombiniert jahrzehntelange Erfahrung und führende Expertise in intelligenter autonomer Software für mobile Roboter mit visionärem Unternehmertum und einer echten “Macher”-Mentalität. Trotz der noch jungen Unternehmensgeschichte zählt Energy Robotics bereits zahlreiche namhafte Firmen wie beispielsweise Shell, Dow Chemical, E.ON und Merck zu seinen Pilot- und Lizenzkunden. Zudem blickt das Darmstädter Start-up bereits auf bemerkenswerte Meilensteine zurück: Neben der erfolgreich absolvierten Finanzierungsrunde gewann das Gründerteam rund um Dr. Stefan Kohlbrecher, Dr. Alberto Romay, Dr. Dorian Scholz, Marc Dassler und Prof. Dr. Oskar von Stryk in den letzten 15 Jahren zahlreiche Awards, unter anderem die ARGOS Challenge (2017), die WRS Plant Disaster Prevention Challenge (2018), verschiedene Disziplinen der RoboCup World Championship (mehrfach, zuletzt 2019) und die E.ON Startup Challenge (2020).

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Inspektionstechnik
  • Roboter
  • Inspektionen
Mehr über Energy Robotics
  • Firmen

    Energy Robotics GmbH

    Das 2019 als Spin-off der Technischen Universität Darmstadt gegründete Unternehmen Energy Robotics ist ein Wegbereiter für mobile Roboter zur autonomen Inspektion von industriellen Anlagen. Das Start-up bietet die erste kommerziell verfügbare Softwareplattform, die ein Hardware-unabhängiges ... mehr