Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Altmann Analytik übernimmt Chromatographie-Verbrauchsmaterial von Chromophor Technologies

Chromatographie-Experte Bernward Rittgerodt kooperiert mit Altmann Analytik

21.12.2016

Bernward Rittgerodt, der seit mehr als 40 Jahren in der Chromatographie tätig ist, tritt zum Jahresende kürzer. Seine Kunden, denen er seit mehr als zehn Jahren mit seiner Firma Chromophor Technologies beratend zur Seite stand, werden ab sofort die Chromatographie Verbrauchsmaterialien von der Altmann Analytik GmbH & Co. KG, einem international tätigen Fachhändler für Chromatographie mit Sitz in München, beziehen. Herr Rittgerodt berät und beliefert die Kunden weiterhin mit Geräten für die Chromatographie.

Herr Rittgerodt gehört zu den ausgewiesenen Chromatographie-Experten in Deutschland. Dies zeigt sich nicht zuletzt durch seine regelmäßigen „Tipps & Tricks zur HPLC“, die seit Anfang der 90er Jahre regelmäßig in Fachzeitschriften veröffentlich wurden. Bernward Rittgerodt gehörte zu den HPLC-Pionieren in Deutschland, als er ab 1974 wesentlich an der Einführung der HPLC bei der damaligen Bayer-Tochter Agfa-Gevaert beteiligt war. In der dortigen Analytik sammelte er zusätzliche Erfahrung auf dem Gebiet der Gaschromatographie und der Spektroskopie, die er später gerne an zahlreiche Kollegen und Kunden weitergab.

„Mit Herrn Rittgerodt kooperieren wir mit einem Experten, der über ein schier unerschöpfliches Repertoire an Geschichten und Wissen rund um die Chromatographie verfügt“, erklärt der Geschäftsführer von Altmann Analytik, Tobias Thelen. „Wir haben nicht zuletzt noch eine HPLC-Anlage von ihm übernommen, an denen nun unsere Mitarbeiter und Auszubildende auch praktische Erfahrungen sammeln können.“ „Daran sieht man, dass bei Altmann Analytik meine Kunden gut aufgehoben sind – hier wird auch hoher Wert auf kompetente Mitarbeiter und gute Beratung gelegt“, freut sich Bernward Rittgerodt.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Altmann-Analytik
Mehr über Altmann-Analytik
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.