Degussa will Kunststoff-Geschäft ausbauen

21.10.2004
Berlin/Düsseldorf (dpa) - Der Spezialchemiekonzern Degussa will seine Kunststoff-Aktivitäten ausbauen. «Wir wollen Wachstum durch eigene Innovationen erreichen, uns aber auch durch Akquisitionen und strategische Allianzen verstärken», sagte Manfred Spindler, Chef der Sparte Spezialkunststoffe, der Tageszeitung «Die Welt» (Mittwochausgabe). Vor allem bei den Spezialkunststoffen, zum Beispiel für Anwendungen im Automobilbau oder der Telekommunikation, wolle Degussa mittelfristig zum Marktführer aufsteigen. Um dies allerdings zu erreichen, müsse der Konzern in den Schlüsselregionen für Kunststoffe eine stärkere Präsenz erreichen, sagte Spindler der Zeitung. Bisher generierte die Sparte noch zwei Drittel ihrer Erlöse in Europa. Lediglich 18 Prozent kommen aus den USA, nur 13 Prozent aus den Boom-Märkten Asiens. Spindler: «Da habe wir noch Potenzial.» Anders sieht es allerdings für Deutschland aus. Hier erwartet Spindler kein größeres Mengen-Wachstum mehr. Der Markt sei saturiert.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Revolutioniert künstliche Intelligenz die Chemie?