Digital Pharma Initiative: Microsoft und Partner bündeln Kompetenzen für Chemie- und Pharmaindustrie

04.08.2005

Microsoft kündigt seine Digital Pharma Initiative für Deutschland an. Ziel ist es, gemeinsam mit Partnern für Unternehmen der Industrien Chemie, Pharma und Biotechnologie innovative Informationstechnologien zu bieten, die auf weltweit gültigen Industriestandards basieren und die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen stärken.

Mit der Digital Pharma Initiative spannt Microsoft ein globales Netzwerk aus Kompetenzen mit Software-Entwicklern, Hardware-Herstellern und Systemintegratoren. Aus dieser Zusammenarbeit entstehen auf Basis der weltweit gültigen Industriestandards der Microsoft-Plattformen Lösungen, die den Prämissen "Speed to Insight" und "Value for Cost" folgen. Ersteres heißt, bisherige Inseln aus Ressourcen und Informationen werden effizient verknüpft, um unternehmensweit und durchgängig Entscheidungsprozesse deutlich zu beschleunigen. "Value for Cost" bedeutet, die Renditen aus den eingesetzten Ressourcen zu erhöhen, unrentable Prozesse zu identifizieren und schließlich zu optimieren. Beide Grundsätze betreffen die gesamte Wertschöpfungskette der Chemie- und Pharmabranche: von der Forschung und Entwicklung über die Warenwirtschaftskette bis hin zu Marketing und Vertrieb.

"Sobald das gesamte Wissen im Unternehmen mit dem aus externen Quellen intelligent verknüpft und für unternehmerische Prozesse trotz unterschiedlichster Formate verfügbar ist, sind effiziente Abläufe realisierbar", erläutert Georg Manke-Reimers. "Erst dann sind auch Forschungsentscheidungen bei reduziertem Aufwand so gezielt möglich, so dass in den weiteren Schritten die Marktreife neuer Produkte beschleunigt erreicht und der Vertrieb schneller gestartet werden kann - trotzdem der administrative Aufwand durch rechtliche Anforderungen, beispielsweise bei der Arzneimittelzulassung in Europa und den USA, ständig steigt", ergänzt Egbert Schröer Industry Manager Process and Utilities Microsoft.

Bislang haben sich folgende 22 Partner der Digital Pharma Initiative angeschlossen: Accenture, AspenTech, Acadon AG, BancTec GmbH, Bearing Point, Covast, Campana & Schott GmbH, Elsevier MDL, Evosoft GmbH, GNWI GmbH, Hewlett-Packard GmbH, Inosoft AG, Inside Unternehmensberatung GmbH, Infor Global Solutions GmbH, Metalife, Metalogic Software AG, OSI Soft GmbH, Solid System Team, SyynX, Tectura, The Project Group, Unilog Avinci

Weitere News aus dem Ressort Forschung & Entwicklung

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Revolutioniert künstliche Intelligenz die Chemie?