Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Maßlösung



Eine Maßlösung ist eine Lösung mit genau bestimmten Gehalt (z. B. 0.5 mol/L(HCl) ). Der Gehalt einer Maßlösung wird mit Hilfe einer Reinst-Substanz, auch Urtiter genannt, ermittelt.
Die Nenn-Konzentration einer Maßlösung wird mit einem Faktor multipliziert um die effektive Konzentration zu erhalten; dieser Faktor wird Titer genannt.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Maßlösungen werden zum Beispiel für Titrationen benötigt, um Konzentrationen oder Mengen zu bestimmen. Das Europäische Arzneibuch 5 (2005) kennt folgende Maßlösungen:

Alle diese Maßlösungen werden gegen eine andere der aufgeführten Maßlösungen oder gegen eine Urtitersubstanz eingestellt.

Oft wird noch der alte Begriff Normalität verwendet. So entspricht 1 N einem mol/L Titrationsäquivalent (1 H+, 1 e- oder analog). Manchmal werden auch Übergangsformen verwendet Bsp: 1 mol/L (1/2 H2SO4) = 1 N (H2SO4) bedeutet 1 mol/L H+

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Maßlösung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.