Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Linde eröffnet neuen Luftzerleger in Röthenbach an der Pegnitz

24.05.2019

Linde

Auf dem 34.000 Quadratmeter großen Areal der Luftzerlegungsanlage wird neben Flüssigsauerstoff und Flüssigstickstoff auch Trockeneis produziert.

Am 21. Mai  feierte das Industriegase- und Engineering-Unternehmen Linde die offizielle Eröffnung einer neuen Luftzerlegungsanlage am Standort Röthenbach an der Pegnitz. Mit dem Neubau passt Linde seine Produktionskapazitäten an die starke Nachfrage nach Flüssigsauerstoff und Flüssigstickstoff in der Metropolregion Nürnberg sowie im Süden Deutschlands und angrenzenden Ländern an.

So können die zahlreichen dort ansässigen Kunden auf kurzen Wegen höchst zuverlässig versorgt werden. Die Anlage mit einem Investitionsvolumen von mehr als 50 Millionen Euro zählt zu den modernsten des Unternehmens und setzt Maßstäbe in Sachen Effizienz und Flexibilität. Und auch in anderer Hinsicht ist die Röthenbacher Anlage eine Besonderheit: Sie ist die erste weltweit, die nach dem Zusammenschluss der Linde AG und der Praxair Inc. unter dem Dach der Linde plc eröffnet wurde.

Die Luftzerlegungsanlage in Röthenbach an der Pegnitz zeichnet sich durch ihre hocheffiziente und flexible Betriebsweise aus, die rasche Anpassungen an den jeweiligen Produktionsbedarf erlaubt. Mit einer Nennleistung von ca. 30.000 Normkubikmetern Luft pro Stunde können täglich über 700 Tonnen Flüssiggase in höchster Qualität produziert werden. Gesteuert und überwacht wird die komplexe Technologie von Spezialisten im Linde Remote Operations Center (ROC) im sachsen-anhaltinischen Leuna. Sie arbeiten eng mit den qualifizierten Mitarbeitern vor Ort in Röthenbach a. d. Pegnitz zusammen.

Mehr über Linde
  • News

    Neuartiges Verfahren zur Rückgewinnung hochwertiger Produkte aus Erdgas entwickelt

    Linde hat ein neuartiges Verfahren zur Rückgewinnung hochwertiger Produkte aus Erdgas entwickelt, in dem Technologien von BASF und Linde erfolgreich kombiniert werden. Bei dem Verfahren werden wertvolles Helium, flüssige Kohlenwasserstoffe und gereinigtes CO2 zurückgewonnen und gleichzeitig ... mehr

    Linde beteiligt sich an Schweizer Joint Venture für grünen Wasserstoff

    Linde hat eine zehnprozentige Beteiligung an der Hydrospider AG in der Schweiz erworben, einem Joint Venture der H2 Energy AG und des Energieunternehmens Alpiq. Die Hydrospider AG wurde im Januar 2019 mit dem Ziel gegründet, so genannten grünen Wasserstoff aus erneuerbarem Strom zu produzie ... mehr

    Linde plant Milliarden-Investition in Singapur

    (dpa-AFX) Der fusionierte Industriegase-Konzern Linde hat mit dem US-Ölkonzern ExxonMobil den größten Gasliefervertrag in seiner Geschichte abgeschlossen und will deshalb viel Geld in den Ausbau seiner Anlagen in Singapur stecken. Linde werde 1,4 Milliarden US-Dollar (1,23 Mrd Euro) in die ... mehr

  • Firmen

    Linde AG

    mehr

    Linde Material Handling GmbH

    Linde Material Handling mit Hauptsitz in Aschaffenburg zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Gabelstaplern und Lagertechnikgeräten und ist gleichzeitig einer der bedeutendsten Produzenten von Hydrostatik-Antrieben die hauptsächlich in Bau-, Land- und Forstmaschinen sowie in Linde- ... mehr

    Linde Gas GmbH

    1914 als Sauerstoff- und Wasserstoffwerk Lambach gegründet, befindet sich seit 1985 der Sitz der Linde Gas GmbH in Stadl-Paura O.Ö. In der Zentrale und in den Niederlassungen in Wien, Graz, Linz, Eggendorf, Kapfenberg, Klagenfurt und Wörgl sorgen hoch qualifizierte Spezialisten für optimale ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.