21.12.2017 - BASF SE

BASF und SINOPEC erweitern Produktionskapazität für Neopentylglykol in Nanjing

Verdopplung der Produktionskapazität auf 80.000 Tonnen Neopentylglykol

BASF und SINOPEC erweitern die Kapazität der Produktionsanlage für Neopentylglykol (NPG) ihres 50:50 Gemeinschaftsunternehmens BASF-YPC Co., Ltd., am Verbundstandort Nanjing, China. Die Anlage, die im Jahr 2015 zunächst mit einer Jahreskapazität von 40.000 Tonnen NPG in Betrieb ging, wird nach ihrer Erweiterung im Jahr 2020 über eine Kapazität von jährlich 80.000 Tonnen verfügen.

"Mit unserer Produktionserweiterung werden wir die schnell wachsende Nachfrage unserer Kunden nach hochwertigem NPG in China und der Region Asien-Pazifik unterstützen. Wir liegen damit auch im Trend hin zu umweltfreundlichen Pulverlacken mit reduzierten flüchtigen organischen Verbindungen (Volatile Organic Compounds, VOCs) ", sagte Narayan Krishnamohan, Senior Vice President, BASF Intermediates Asia Pacific. "Als ein weltweit führender Anbieter von NPG haben wir jahrzehntelange Erfahrung bei Herstellung und Lieferung von NPG an unsere Kunden, die in vielen verschiedenen Branchen erfolgreich sind. Sie profitieren von unserer regionalen Präsenz, unserer Innovationskraft, Flexibilität und Lieferzuverlässigkeit. "

"Die Investition stärkt den strategischen Erfolg zwischen SINOPEC und BASF, indem beide Partner den Trend einer nachhaltigen Entwicklung unterstützen. SINOPEC und BASF vertrauen auf Nanjing in Jiangsu, das mit seinen Zukunftsaussichten ein ideales Investitionsziel ist", sagte Li Cheng Feng, Vorsitzender der Sinopec Yangzi Petrochemical Company Limited und BASF-YPC Company Limited.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • BASF
  • Sinopec
  • Neopentylglykol
Mehr über BASF
Mehr über Sinopec