27.07.2022 - BASF SE

BASF stärkt Position als führender Partner und Hersteller von Inhaltsstoffen für die Nahrungsmittel-, Riech- und Geschmackstoffindustrie

Geschäftseinheit Aroma Ingredients wird neu aufgestellt, um Wachstum der Kunden zu begleiten

Der BASF-Unternehmensbereich Nutrition & Health stärkt seine Position als führender Hersteller von Inhaltsstoffen für die Tier- und Humanernährungsindustrien, indem er die strategische und operative Verantwortung für diese Bereiche in einer globalen Geschäftseinheit ‚Nutrition Ingredients‘ bündelt. Die neue Einheit wird die zentralen Produktplattformen für Vitamine und Carotinoide fördern, die tief in den BASF-Verbund integriert sind. Außerdem soll das Geschäft mit Futtermittelenzymen weiter ausgebaut werden.  

BASF hat bereits 2021 den Ausbau einer Vitamin-A-Anlage am Standort Ludwigshafen abgeschlossen, um das Angebot an Vitamin A im Markt zu erhöhen. Nun folgt eine Erweiterung der World-Scale-Anlage zur Formulierung von Vitamin-A-Pulver für die Tierernährung, mit geplanter Inbetriebnahme für Mitte 2023. Darüber hinaus hat BASF im Januar 2022 die Produktionskapazität für Futtermittelenzyme in Ludwigshafen erweitert. Dies ermöglicht BASF die steigende Nachfrage nach Enzymen zu bedienen und so die Wachstumspläne ihrer Kunden aus der Futtermittelindustrie zu begleiten.

Die Geschäftseinheit Aroma Ingredients wird weiterentwickelt, um die Nähe zu Wachstumsmärkten dynamisch zu nutzen, den Weg für neue Wachstumsfelder und Investitionen zu ebnen sowie Nachhaltigkeitstrends aufzugreifen.

„Wir haben eine führende Position als starker Partner in den Märkten für Ernährung, Riech- und Geschmacksstoffe sowie Pharmazeutika. Wir müssen uns jedoch gezielt weiterentwickeln und unser Geschäftsportfolio durch Investitionen in unsere zentralen Wertschöpfungsketten, Technologien und F&E-Kapazitäten anpassen. Nur so werden wir den steigenden Anforderungen auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit gerecht und können die Herausforderungen des Klimawandels adressieren", sagt Anup Kothari, President Nutrition & Health.

Eine globale Geschäftseinheit für Nutrition Ingredients

Die neue globale Geschäftseinheit Nutrition Ingredients mit Sitz in Deutschland legt ihren Fokus auf zentrale Produktplattformen, die sich durch ihre Technologieführerschaft auszeichnen. Der Geschäftsbereich Nutrition Ingredients wird künftig von Senior Vice President Julia Raquet geleitet.

BASF wird Kunden in der Tier- und Humanernährung weiterhin mit separaten Expertenteams betreuen. Neben Vitaminen und Carotinoiden wird sich die Einheit auf Futtermittelenzyme sowie auf weitere hochwertige Futtermittelzusatzstoffe konzentrieren, um die Tierernährungskunden dabei zu unterstützen, die im Futter vorhandenen Nährstoffe optimal zu nutzen.

Das BASF-Portfolio Food and Health Performance Ingredients, das am Standort Illertissen, Deutschland, produziert wird, spielt eine wichtige Rolle beim Bedienen von Anforderungen und steigender Nachfrage im Bereich Humanernährung. Das Geschäft verfügt jedoch über geringe Portfolio-Synergien und ist nur begrenzt in den BASF-Verbund integriert. Aus diesem Grund werden aktuell neue strategische Optionen geprüft, um geeignete Möglichkeiten für diesen Geschäftsbereich zu identifizieren. Die Evaluierung hat keine Auswirkungen auf die Produktion von BASFs Food and Health Performance Ingredients in Illertissen sowie die Lieferfähigkeit und die Verpflichtungen gegenüber Kunden.

Wachstumsmöglichkeiten für Aroma Ingredients durch Entwicklung zu globaler Geschäftseinheit

Um den wachsenden Anforderungen der Riech- und Geschmacksstoffindustrie gerecht zu werden, entwickelt BASF den Bereich Aroma Ingredients zu einer globalen Geschäftseinheit unter der Leitung von Senior Vice President Thilo Bischoff weiter. Der Hauptsitz der Geschäftseinheit Aroma Ingredients wird nach Singapur verlegt. Damit wird die Nähe des Hauptsitzes zu wichtigen Wachstumsmärkten in Asien sichergestellt, während das starke Engagement und die Verbindung zu den Märkten in den anderen Regionen vollumfänglich erhalten bleiben.

Pharma Solutions setzt seinen Wachstumskurs fort

Der Hauptsitz von Pharma Solutions bleibt in den Vereinigten Staaten und wird weiterhin von Senior Vice President Jeffrey DeAlmeida geleitet. BASF wird Kunden bei der Entwicklung effektiver und zuverlässiger Formulierungen mit hochwertigen Biopharmazeutika, Wirkstoffen, Hilfsstoffen und maßgeschneiderten digitalen Lösungen unterstützen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Riechstoffe
Mehr über BASF
  • News

    BASF und GS Engineering and Construction wollen gemeinsam modulare Lösungen zur CO₂-Abscheidung entwickeln

    BASF und GS Engineering and Construction (GS E&C) wollen gemeinsam modulare Lösungen für Anlagen zur CO2-Abscheidung erarbeiten. Die Partner wollen für Kunden aus allen Branchen individuelle Paketlösungen aus standardisierten Elementen entwickeln, um CO2 aus Abgasen zu entfernen und so aufz ... mehr

    Chemieindustrie einigt sich auf globalen Standard zur Berechnung des CO₂-Fußabdrucks von Produkten

    Im Rahmen der gemeinsamen Initiative „Together for Sustainability” (TfS) haben sich 37 Unternehmen der chemischen Industrie, darunter BASF, auf einen weltweit einheitlichen Leitfaden zur Berechnung ihrer Product Carbon Footprints (PCFs) geeinigt. CO2-Fußabdrücke sind eine wichtige Informati ... mehr

    BASF kündigt Innovationspartnerschaft mit RiKarbon für Emollients aus Bioabfall an

    BASF und RiKarbon Inc., ein US-amerikanisches Start-up, geben die Unterzeichnung einer Partnerschaft bekannt, die die exklusive Lizenzierung und Vermarktung der proprietären Technologie von RiKarbon beinhaltet.  Die patentierte Technologie von RiKarbon ermöglicht das Upcycling von Bioabfäll ... mehr

  • Videos

    Industrielle Synthese von Ammoniak - Wie funktioniert das?

    Im September 1913 ging bei der BASF in Ludwigshafen die erste Produktionsanlage zur industriellen Synthese von Ammoniak in Betrieb. Das Haber-Bosch-Verfahren zur Ammoniaksynthese, das bei der BASF im September 1913 erstmals erfolgreich umgesetzt wurde, war der entscheidende Schritt ins Zeit ... mehr

  • Stellenangebote

    Laborleiter:in Elementanalytik (m/w/d)

    Wir in der Elementanalytik, bei Analytical and Material Science, sind die Expert:innen der BASF für alle Fragestellungen rund um die elementare Zusammensetzung einer Probe. Darüber hinaus liefern wir Informationen über Elementspezies und die Verteilung der Elemente in Festkörpern. Sie leit ... mehr

  • Firmen

    BASF SE

    BASF ist das führende Chemie-Unternehmen der Welt: The Chemical Company. Mit ca. 110.000 Mitarbeitern, sechs Verbundstandorten und rund 385 Produktionsstandorten weltweit bedienen wir Kunden und Partner in fast allen Ländern der Welt. Das Portfolio reicht von Chemikalien, Kunststoffen und ... mehr

    BASF Construction Solutions GmbH

    Die BASF Construction Polymers GmbH, Trostberg, ist ein führender Hersteller von Bau- und Ölfeldpolymeren. Unser Produktpalette umfasst im Bereich Bauchemie Fließmittel, Dispergiermittel, Verflüssiger, Rheologiemodifizierer, Stabilisierer, Entschäumer und Luftporenbildner für Beton, Mörtel, ... mehr

    BASF Polska Sp. z o.o.

    BASF ist das führende Chemie-Unternehmen der Welt: The Chemical Company. Das Portfolio reicht von Öl und Gas über Chemikalien, Kunststoffe und Veredlungsprodukte bis hin zu Pflanzenschutzmitteln und Feinchemikalien. Als zuverlässiger Partner hilft die BASF ihren Kunden in nahezu allen Branc ... mehr