Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Bundesweite Tarifrunde für Chemie- und Pharmabranche beginnt

21.10.2019

(dpa) In der Tarifrunde für die rund 580.000 Beschäftigten der Chemie- und Pharmaindustrie beginnen am Montag (13 Uhr) die Gespräche auf Bundesebene. Die Verhandlungen in Hannover sind für zwei Tage angesetzt. Die Gewerkschaft IG BCE signalisierte bereits vor Wochen, dass es ihr um mehr gehe als nur ums Geld. Die Arbeitgeberseite argumentiert indes, die Branche stecke in der Krise.

Die IG BCE fordert neben einem spürbaren Lohnplus unter anderem ein sogenanntes Zukunftskonto von jährlich 1000 Euro. Die Idee: Jeder Beschäftigte könnte individuell darüber verfügen und es etwa in freie Tage umwandeln oder für eine längere Auszeit vom Job ansparen. Zu den Forderungen gehört außerdem eine Zusatzversicherung für die Pflege, die Lücken der gesetzlichen Vorsorge schließen soll - nach Angaben der Gewerkschaft wäre das ein bundesweites Novum. Zudem soll es angesichts der Digitalisierung eine Qualifizierungsoffensive geben.

Der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) dämpfte die Erwartungen und verwies darauf, dass die Branche für 2019 einen Umsatzverlust von fünf Prozent erwarte. Die Industrie befinde sich in einer Rezession, Spielraum für höhere Löhne gebe es daher nicht. Zudem müssten die Unternehmen viel Geld in Digitalisierung, Klimaschutz und E-Mobilität investieren, um für den Strukturwandel gewappnet zu sein. Auch beim Thema Arbeitszeit mauert die Arbeitgeberseite: «Eine Verschärfung des Fachkräftemangels auch noch mit einem Zukunftsbetrag zu finanzieren, geht in die völlig falsche Richtung», hieß es.

Im Vorfeld der bundesweiten Verhandlungsrunde hat es bereits neun regionale Gespräche gegeben - ohne Annäherung. Nach der Runde für Norddeutschland zeigte sich die IG BCE überrascht von der Haltung der Arbeitgeber. «Es hat mich gewundert, dass sie so wenig inhaltlich auf unsere Forderungen eingegangen sind», sagte Bezirksleiter Ralf Becker vor zwei Wochen. Die Arbeitgeber warfen der Gegenseite hingegen eine «realitätsfremde» Einschätzung der Lage vor.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie
  • News

    Chemie-Tarifrunde ohne Angebot vertagt

    (dpa) In den bundesweiten Tarifverhandlungen für die Chemie- und Pharmabranche warten die Arbeitnehmer noch auf ein Angebot der Arbeitgeberseite. Die Tarifgespräche für die 580.000 Beschäftigten der Branche wurden nach der ersten Verhandlungsrunde am Montag und Dienstag in Hannover ergebnis ... mehr

    Streit um die Zukunft der Chemieindustrie

    "Schwierige Zeiten erfordern strategisches Denken. Doch dazu sind die Chemiearbeitgeber offensichtlich nicht in der Lage", so fasste Volker Weber, Landesbezirksleiter der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) Hessen-Thüringen, die Ergebnisse der Auftaktverhandlungen in der ... mehr

    Kein Spielraum für Lohnsteigerungen

    Am Montag, den 30. September 2019, trafen die Chemiearbeitgeber und die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) für den Bezirk Nordrhein zum Auftakt der diesjährigen Chemie-Tarifrunde aufeinander. Die Verhandlungen wurden nach mehrstündigen Diskussionen ergebnislos vertagt u ... mehr

  • Verbände

    Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE)

    Stellen Sie sich vor, Sie müssten allein mit Ihrem Chef darüber verhandeln, wie viele Urlaubstage Sie bekommen. Oder Sie feilschen mit ihm, ob Ihnen eine Jahressonderzahlung - umgangssprachlich Weihnachtsgeld - genannt, zusteht. Und wenn ja, in welcher Höhe. Vielleicht müssen Sie mit ihm be ... mehr

Mehr über Bundesarbeitgeberverband Chemie
  • News

    Chemie-Tarifrunde ohne Angebot vertagt

    (dpa) In den bundesweiten Tarifverhandlungen für die Chemie- und Pharmabranche warten die Arbeitnehmer noch auf ein Angebot der Arbeitgeberseite. Die Tarifgespräche für die 580.000 Beschäftigten der Branche wurden nach der ersten Verhandlungsrunde am Montag und Dienstag in Hannover ergebnis ... mehr

    Chemie-Tarifrunde 2019: Ohne Wachstum wenig Spielraum

    „Die Konjunktur steht kräftig auf der Bremse – tariflich können wir dann nicht aufs Gaspedal treten. Das schadet dem Motor unserer Branche“, erklärt BAVC-Hauptgeschäftsführer Klaus-Peter Stiller zur Forderungsempfehlung der IG BCE für die Chemie-Tarifrunde 2019. Die wirtschaftlichen Fakten ... mehr

    Nachhaltigkeitsinitiative Chemie³ gibt Startschuss für Fortschrittsmessung

    Mit ihrer Nachhaltigkeitsinitiative Chemie³ will die chemisch-pharmazeutische Industrie Nachhaltigkeit als Leitbild der drittgrößten Industriebranche fördern. Ihre Fortschritte wird die Chemieindustrie als erste der großen Industriebranchen regelmäßig und transparent kommunizieren. Mit der ... mehr

  • Verbände

    Bundesarbeitgeberverband Chemie e.V. (BAVC)

    Der Bundesarbeitgeberverband Chemie ist der tarif- und sozialpolitische Spitzenverband der chemischen und pharmazeutischen Industrie sowie großer Teile der Kautschuk- und kunststoffverarbeitenden Industrie. Er vertritt die Interessen seiner 10 regionalen Mitgliedsverbände mit 1.900 Unterneh ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.