20.01.2023 - Henkel AG & Co. KGaA

Henkel und Shell unterzeichnen Vertrag für den Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen

Shell will rund 200.000 Tonnen fossile durch nachwachsende Waschmittelrohstoffe ersetzen

Henkel hat mit Shell Chemical LP einen auf fünf Jahre angelegten Vertrag unterzeichnet, um bei der Herstellung von Tensiden bis zu 200.000 Tonnen fossile Rohstoffe durch nachwachsende Rohstoffe zu ersetzen. Diese Tenside sollen in Waschmittelmarken von Henkel in Nordamerika verwendet werden, darunter viele Produkte der Marken Persil®, Purex® und all®. Tenside sind ein wichtiger Bestandteil von Waschmitteln, um Verschmutzungen zu lösen.

„Für Henkel ist diese Partnerschaft ein Meilenstein, denn sie ermöglicht es uns, den Anteil von Inhaltsstoffen auf Basis nachwachsender Rohstoffe in unseren führenden Verbrauchermarken in Nordamerika erheblich zu steigern", sagte Ulrike Sapiro, Chief Sustainability Officer bei Henkel. „Es ist ein wichtiger und konkreter Schritt, um unsere Vision eines regenerativen Planeten durch ein klimafreundliches Geschäftsmodell zu verwirklichen. Kooperationen mit Partnern wie Shell helfen uns, dieses Ziel schneller zu erreichen."

Durch den Austausch von bis zu 200.000 Tonnen fossiler Rohstoffe durch nachwachsende Rohstoffe können, nach Einschätzung von Shell, die Treibhausgasemissionen während der fünfjährigen Laufzeit der Partnerschaft um bis zu 120.000 Tonnen CO2 reduziert werden.

Ab diesem Jahr wird Shell in einem kombinierten Herstellungsprozess bis zu 200.000 Tonnen nachwachsende Rohstoffe (in Kombination mit fossilen Rohstoffen) für die Produktion von Tensiden verwenden. Mithilfe des Massenbilanzverfahrens kann Shell die Gesamtmenge an nachwachsenden Rohstoffen, die in diesem Herstellungsprozess verwendet werden, Henkel rechnerisch zuschreiben. Dieses Verfahren und die Zuschreibung werden von unabhängigen Zertifizierungsorganisationen überprüft, unter anderem von ISCC, REDcert und SCS Global Services.

„Das Massenbilanzverfahren ist ein wichtiger Schritt, um den Anteil nachhaltiger Rohstoffe in der Lieferkette zu steigern und den Anteil fossiler Rohstoffe im Gesamtmix zu reduzieren", sagte Jillaine Dellis, Vice President, Sustainability & Industry Relations, Henkel Consumer Brands, North America. „Wir freuen uns, dass wir durch die Umstellung auf Inhaltsstoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe unsere meistverkauften Verbrauchermarken in Nordamerika nachhaltiger gestalten können und unseren Verbraucherinnen und Verbrauchern gleichzeitig die gewohnte sehr gute Reinigungsleistung bieten können, die sie von Henkel erwarten."

Robin Mooldijk, Executive Vice President, Shell Chemicals and Products, sagte: „Die Partnerschaft ist für Shell die weltweit erste kommerzielle Vereinbarung dieser Art über Inhaltsstoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Henkel und darauf, das Unternehmen bei der Erreichung seiner Nachhaltigkeitsziele zu unterstützen.“

Die Produktion der Tenside soll an den Standorten Shell Energy and Chemicals Park Norco und Shell Geismar Chemicals in Louisiana erfolgen. Shell wird unabhängig zertifizierte nachhaltige Rohstoffe verwenden.

„Unsere Zusammenarbeit mit Henkel ist ein hervorragendes Beispiel für zukünftiges Wachstum", fügte Mooldijk hinzu. „Deshalb investieren wir auch an der US-Golfküste in unsere Chemieanlagen, um Shells Kompetenz im Bereich nachhaltiger Chemikalien auszubauen und die integrierten und nachhaltigen Angebote zu liefern, die unsere Kunden zunehmend wünschen."

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Henkel
  • News

    Klebstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen mit Zusatzfunktionen

    Klebstoffe aus biobasierten Polymeren sollen ganz im Sinne der Nachhaltigkeit dafür sorgen, dass sich geklebte Materialien am Ende ihrer Nutzung wieder trennen und recyceln lassen. Das Rostocker Leibniz Institut für Katalyse e. V. und Henkel planen in den nächsten drei Jahren in einem vom B ... mehr

    „Green Chemistry“ aus heimischen Rohstoffen

    Im Projekt LipoPep erforschen Wissenschaftler der Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften der TH Köln zusammen mit der FH Aachen, der BASF Personal Care and Nutrition GmbH und der Henkel AG & Co. KGaA, wie sich nachwachsende Rohstoffe aus heimischen Pflanzen wie Lupinen, Sonnenblumen un ... mehr

    Wie geht es für Start-ups und große Unternehmen nach dem ersten Kontakt weiter?

    Der 2nd ECP Summer Summit ist der Sommer-Event des jährlich im Februar stattfindenden European Chemistry Partnering. Hier treffen die chemische Industrie und ihre Anwenderbranchen auf innovative Entrepreneure und Investoren. Doch wie geht es für Start-ups und große Unternehmen nach dem erst ... mehr

  • Firmen

    Henkel Magyarország Kft.

    Henkel – A Brand like a Friend – Unser Unternehmensleitsatz unterstreicht unsere Vision, mit unseren Marken und Technologien das Leben der Menschen leichter, besser und schöner zu machen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Düsseldorf. Von über 52.000 Mitarbeitern sind 80 Prozent außerhalb ... mehr

    Henkel Corporation, Rocky Hill

    Henkel – A Brand like a Friend – Unser Unternehmensleitsatz unterstreicht unsere Vision, mit unseren Marken und Technologien das Leben der Menschen leichter, besser und schöner zu machen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Düsseldorf. Von über 52.000 Mitarbeitern sind 80 Prozent außerhalb ... mehr

    Henkel Central Eastern Europe GmbH (CEE)

    Die Henkel Central Eastern Europe (CEE) mit Sitz in Wien ist eines der erfolgreichsten Markenartikelunternehmen in Mitteleuropa. In Wien Landstraße ist zusätzlich eine der modernsten Produktionsstätten für Waschmittel beheimatet. Henkel CEE ist Marktführer bei Haarkosmetik und Klebstoffen ... mehr

Mehr über Shell