Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Liste der Gesteine nach Genese



Diese Liste der Gesteine nach Genese führt verschiedene Gesteine primär nach ihrer Gestehungsart und teilweise weiter differenziert auf und befindet sich noch im Anfangsstadium. Die alphabetisch geordnete Liste der Gesteine findet sich ebendort. Prinzipiell sollte die Nomenklatur nach den Empfehlungen der IUGS erfolgen.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Sedimentgesteine (Absatz-, Ablagerungs-, Schichtgestein, Sedimente, Sedimentite)

nach der Art der Genese und dem Verfestigungsgrad (Lockergesteine (L) / Festgesteine)

siliziklastische Sedimente (nach Korngröße) chemische Sedimente organogene Sedimente Residualsedimente / Restite

Metamorphite (Umwandlungs- und Metamorphe Gesteine)

nach dem Ausgangsgestein

Orthogesteine (Magmatit) Paragesteine (Sedimentit) beides möglich



Weitere Unterscheidungen erfolgen nach dem Faziesprinzip der metamorphen Gesteine, Gefüge, Farbe, Struktur und anderem.

Magmatite (Magma-, Erguss-, Magmatische Gesteine)

nach dem Entstehungsort

(S) Gesteinsname nach dem Streckeisendiagramm

(U) Gesteinsname nach dem Diagramm für Ultrabasite (Olivin / Orthopyroxen / Clinopyroxen)

(G) Gesteinsname nach dem Diagramm für die Gabbro-Gruppe (Plagioklas / Olivin / Pyroxen oder Plagioklas / Orthopyroxen / Clinopyroxen)

Plutonite Vulkanite Ganggesteine und Subvulkanite Pyroklastite
  • Alkalifeldspatgranit (S)
  • Alkalifeldspatsyenit (S)
  • Alkaligranit (S)
  • Alkalisyenit (S)
  • Anorthosit (S) (G)
  • Carbonatit
  • Charnockit
  • Clinopyroxenit (U)
  • Diorit (S)
  • Dunit (U)
  • Essexit (S)
  • Foidhaltiger Alkalifeldspat-Syenit (S)
  • Foidhaltiger Syenit (S)
  • Foidhaltiger Monzonit (S)
  • Foidhaltiger Monzodiorit (S)
  • Foidsyenit (S)
  • Foidmonzosyenit (S)
  • Foidmonzodiorit (S)
  • Foidmonzogabbro (S)
  • Foidolith (S)
  • Foyait
  • Gabbro (S) (G)
  • Gabbronorit
  • Granit (S)
  • Granodiorit (S)
  • Harzburgit (U)
  • Kimberlit
  • Leucogabbro (G)
  • Leuconorit (G)
  • Lherzolit (U)
  • Malignit
  • Melagabbro (G)
  • Melanorit (G)
  • Monzodiorit (S)
  • Monzogabbro (S)
  • Monzonit (S)
  • Monzosyenit
  • Norit (G)
  • Olivinclinopyroxenit (U)
  • Olivingabbro (G)
  • Olivinnorit (G)
  • Olivinorthopyroxenit (U)
  • Olivinwebsterit (U)
  • Orthopyroxenit (U)
  • Peridotit
  • Plagioklasführende Pyroxenite (G)
  • Plagioklasführende ultramafische Gesteine (G)
  • Quarzalkalisyenit (S)
  • Quarzdiorit (S)
  • Quarzgranitoid (S)
  • Quarzmonzonit (S)
  • Quarzmonzodiorit (S)
  • Quarzolit (S)
  • Quarzsyenit (S)
  • Shonkinit
  • Syenit (S)
  • Syenogranit
  • Theralit (S)
  • Tonalit (S)
  • Troctolith (G)
  • Websterit (U)
  • Wehrlit (U)

Magmatite werden auch nach ihrem Gefüge, ihrer Farbzahl und dem Mineralbestand klassifiziert. Dabei kommt auch das QAPF- oder Streckeisendiagramm zur Anwendung.

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Liste_der_Gesteine_nach_Genese aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.